Silikon entfernen: mit wirksamen Hilfsmitteln ans Ziel



Wer Silikon entfernen will, der wird ohne geeignete Hilfsmittel nicht den gewünschten Effekt erzielen können. Verschiedene Situationen erfordern die Entfernung des Dichtungsmaterials.

Silikon (Definition bei wikipedia) ist ein nützliches und vielseitig einsetzbares Dichtungsmittel, das meist zum Abdichten von Fugen verwendet wird. Sowohl in privaten Haushalten, als auch in der Industrie ist das gummiartige Material anzutreffen. Im großen Stil findet es sich in Badezimmern und Küchen wieder. Dort dient es vornehmlich der Abdichtung von Fugen und Zwischenräumen, um zu verhindern, dass Wasser hinter Geräte oder gegebenenfalls Möbelstücke läuft und dort das Material beschädigt. Mittlerweile ist es zudem weit verbreitet, dass auch Privatpersonen das Silikon selber an den gewünschten Stellen anbringen. Hierzu stellt jeder gut sortierte Baumarkt zahlreiche Hilfsmittel bereit, die von einer Silikonspritze zum gezielten Auftragen über verschiedene Spachteln zum gleichmäßigen Verteilen der Masse reichen.

Wer jedoch altes Silikon entfernen will, der muss zu weniger technisch ausgereiften Methoden greifen. Diese Situation ist durchaus nicht unüblich, da auch dieses Dichtungsmaterial mit der Zeit brüchig wird oder schimmelt. Besonders in der Dusche hat man des Öfteren mit Schimmelbefall zu kämpfen. Wenn die Reinigung mit speziellen Schimmelbekämpfungsmitteln dann nicht den gewünschten Erfolg aufweisen kann, muss man daraus die Konsequenzen ziehen und das Silikon entfernen. Um dies bewerkstelligen zu können, muss man auf Hilfsmittel zurückgreifen, die nicht vornehmlich zur Entfernung von Silikon produziert worden sind. Als besonders hilfreich erweisen sich dabei Cuttermesser, Rasierklingen, Teppichmesser und Fugenkratzer. Um den Untergrund nicht zu zerkratzen, muss man jedoch vorsichtig vorgehen.

Die Chemikeule gegen Silikonreste

Es besteht auch die Möglichkeit, Silikon mit speziellen chemischen Reinigern, Nagellackentferner oder Reinigungsbenzin zu entfernen. Oft bleiben dabei jedoch Reste zurück, die man vom Untergrund lösen muss. Dies kann man jedoch auch tun, ohne vorher die erwähnten Chemikalien zu verwenden. Je nach Oberfläche ist dies ohnehin nicht zu empfehlen, da es zu Abnutzungen, Verätzungen oder sonstigen Schäden führen kann. Genaueres zur Anwendung und den Anwendungsbereichen sollte auf der Verpackung zu finden sein.

Ohne chemische Hilfsmitte Silikon entfernen

Wenn man also das Silikon entfernen möchte, ohne chemische Hilfsmittel zu verwenden, kann man dies besonders erfolgreich mit Rasierklingen bewerkstelligen, da diese biegsam sind. So lassen sich selbst Silikonreste gut vom Untergrund ablösen. Große Stücke des Dichtungsmaterials lassen sich vorher vergleichsweise einfach mit einem Cuttermesser oder einem Fugenkratzer herauslösen. Mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl ist es also jedem möglich, Silikon mit relativ einfachen Hilfsmitteln zu entfernen.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.15382 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -