Die Wertanlage Gold: verkaufen oder sogar dazukaufen?



Eine sehr beliebte Wertanlage ist Gold. Verkaufen ist für viele kein Thema, doch oftmals werden auch gute Preise geboten. Die Frage ist: Welche finanziellen Möglichkeiten bietet das Edelmetall?

Der Ankauf von Altgold ist bei Juwelieren und Schmuckhändlern sehr beliebt. Besonders in wirtschaftlich schwereren Zeiten trägt der stabile Kurs des Goldes dazu bei, dass das Edelmetall an Begehrtheit gewinnt. Wer alten Schmuck oder Zahngold besitzt, interessiert sich dann natürlich für den Preis, der ihm dafür geboten würde, und fragt sich, ob er sein Gold verkaufen soll. Der Grund, weshalb man sein Gold verkaufen sollte, ist derselbe, weshalb man es behalten sollte: Es ist wertstabil und darum begehrt. Wer Geld braucht, bekommt einen guten Preis, wenn er sein Gold verkaufen möchte. Wer es behält, schafft eine sichere Wertanlage. Jeder sollte daher für sich selbst prüfen, welche Option ihm am sinnvollsten erscheint.

Natürlich ist auch der Goldkurs gewissen Schwankungen unterworfen, was bedeutet, dass Gold nicht stets einen exakten Wert hat. Jedoch die Tatsache, dass es sich bei Gold um ein seltenes Edelmetall handelt, welches physisch existent ist, verhindert, dass es völlig an Wert verlieren kann. Im Vergleich zu Wertpapieren ein großer Vorteil. Diese haben zwar eine höhere Gewinnspanne, beinhalten aber auch ein deutlich höheres Verlustrisiko. Ein Barren Gold hingegen bleibt ein Barren Gold. Er kann nicht, wie viele andere Werte in der Finanzbranche, einfach verschwinden, denn etwas, das existiert, hat auch einen Wert. Dieser ist im Falle des Goldes aufgrund seiner Seltenheit und seines aufwendigen Abbaus wegen stets relativ hoch.

Möchte man Gold verkaufen und handelt es sich dabei nicht nur um kleinere Mengen, die beispielsweise für einen schnellen Tausch in Geld vorgesehen sind, empfiehlt es sich, sich mit der gegenwärtigen nationalen, kontinentalen und globalen Finanz- und Wirtschaftslage auseinanderzusetzen, da Besitzer von Goldvorräten mittel- und langfristige Tendenzen in Betracht ziehen sollten. Größere kurzfristige Schwankungen des Goldkurses sind aufgrund der Wertstabilität eher nicht zu erwarten, und wer sich mit dem Besitz von Gold auseinandergesetzt hat, wird wissen, dass unüberlegte Panikverkäufe bei dieser Art von Wertanlage wenig sinnvoll sind, da sich der Kurs stets wieder stabilisiert hat. Wer aber für Wirtschaftszyklen in der Zukunft etwaige Prognosen zu stellen vermag, der kann z. B. bei der Überzeugung von einer anhaltenden finanziellen und ökonomischen Instabilität auf die Stabilität des Goldes setzen. Dieses generiert in solchen Zeiten aus seiner Konstanz heraus einen Mehrwert, welcher sich in einer Wertsteigerung ausdrückt, d. h. der Goldpreis steigt, da man beim Kauf nicht nur für das Gold an sich, sondern auch für dessen Stabilität bezahlt.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03717 Sekunden ·
© 2004-2020 RSS Nachrichten -