Indikator für die Wirtschaft - die Goldpreisentwicklung



Neben anderen wichtigen Indikatoren ist die Goldpreisentwicklung nach wie vor einer der Werte, die über die momentane Lage der Wirtschaft und ihre weitere Entwicklung Auskunft geben können.

Gold hat auf die Menschen schon immer eine große Faszination ausgeübt. Zu Zeiten des großen Goldrausches haben die Glücksritter unglaubliche Strapazen auf sich genommen, um an das begehrte Metall zu kommen. So manche Stadt, die zu dieser Zeit urplötzlich aus dem Boden schoss, war schon kurz darauf wieder verlassen, entweder, weil sich der Goldfund als Gerücht erwiesen hatte oder weil gar kein Gold zu finden war. Die Förderung und Gewinnung von Gold ist auch heute noch ein lohnendes Geschäft, auch wenn es jetzt eher von großen Unternehmen als von Einzelpersonen betrieben wird. Heute werden sich wohl nur noch Idealisten an einen Fluss stellen, um Gold aus dem Flusssand auszuwaschen und auf den großen Fund zu hoffen.




Quelle: kitco.com


Noch heute ist die Goldpreisentwicklung einer der wichtigen Indikatoren der Wirtschaftslage und -entwicklung. Ebenso wie Aktien- und Devisenmärkte ist auch der Goldmarkt ein sich stetig ändernder Markt, je nach Angebot und Nachfrage. Die Goldpreisentwicklung verläuft dabei aber eher konträr zu den anderen Märkten, denn in einem Wirtschaftsboom wird eher in Aktien von Unternehmen investiert, da diese einen größeren Gewinn versprechen, wenn auch bei einem nicht unwesentlich höheren Risiko. Gold gilt dagegen als relativ "unspannende" Anlageform, auf die aber in Zeiten einer Krise immer wieder gerne zurückgegriffen wird, da hier ein physischer Gegenwert für das angelegte Kapital besteht. Anders also als bei Aktien, bei denen man in einen eher virtuellen Unternehmenswert investiert und darauf vertraut, dass das Unternehmen wächst, hat man das in Gold angelegte Kapital sicher im Tresor einer Bank oder im eigenen Tresor zu Hause liegen.

Das bekannteste Goldlager der Welt liegt in den USA; darin lagern die Goldreserven der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Ort ist aus diesem Grund schon zum begehrten Filmobjekt sowie zum Fantasieziel vieler Verbrecher geworden ? Letzteres jedoch bislang ohne Erfolg. Ebenso wie die USA, haben auch viele andere Länder der Welt in ihren Nationalbanken Goldreserven eingelagert und können über An- und Verkäufe die Goldpreisentwicklung steuern. Dies ist in einer globalen Wirtschaft, in der jeden Tag sehr hohe Summen an Kapital bewegt werden, entweder durch Aktienhandel oder den Handel mit Devisen und Rentenpapieren, eine zusätzliche Sicherheit für die Länder. Durch Goldreserven haben sie immer einen gewissen Bestand an Vermögen, der sich nicht wie virtuelle Werte auf einmal in Luft auflösen kann. Und bei einer stabilen Goldpreisentwicklung wird dies auch immer so bleiben.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.02792 Sekunden ·
© 2004-2020 RSS Nachrichten -