Vorteile von Hybrid-Autos gegenüber Elektro-Autos?



Lange Zeit gab es nur eine Alternative zu den Benzinfahrzeugen, die Elektro-Autos. Aber jetzt gibt es eine weitere Alternative die Vor- und Nachteile beider Systeme vereint: die Hybrid-Autos.

Es ist allgemein bekannt, dass Elektro-Autos günstig im Verbrauch und umweltfreundlich sind. Sie sind zu einhundert Prozent schadstofffrei und richten weniger Schaden in der Umwelt an, als andere Autos. Sie beziehen ihre Energie aus herkömmlichen Batterien, auf Wasserstoff basierenden Brennstoffzellen oder von der Sonne. Diese Autos sind nicht nur sauberer als Hybrid-Autos, sondern auch effizienter im Verbrauch.


Hybrid-Autos: Gegenwart und Zukunft Motorvision



Elektromobilität die Welt wird sich verändern




Einige der Vorteile von Elektro-Autos können nicht einfach abgetan werden und sie stellen einen entscheidenden Faktor dar für diejenigen, die sie vorziehen. Natürlich haben elektronische Automobile auch ihre Nachteile. Das Nachladen von elektronisch betriebenen Autos ist umständlich und langwierig, wodurch sie für eine lange Reise eher ungeeignet sind. Außerdem sind sie recht teuer in der Anschaffung. Für diejenigen, die lange Strecken im Auto zurücklegen müssen und dennoch umweltfreundlich fahren wollen, gibt es elektronische Autos, die ihre Energie aus der Sonne beziehen. Die Energie wird zwar immer noch von Batterien bereitgestellt, trotzdem ist dies eine bequeme Lösung, für Automobilisten, die nicht viel fahren müssen.

Ein weiterer Nachteil elektronisch betriebener Fahrzeuge ist, dass sie nicht eine sehr große Reichweite haben, sie können lediglich nur etwa 150 Kilometer zurücklegen, bevor sie aufgeladen werden müssen, und dass, obwohl sie nicht schneller als 120 Stundenkilometer fahren. Hybrid-Autos kombinieren wunderbar altbekannte Verbrennungsmotoren mit den Vorteilen von elektronischen Autos. Indem beide Energiequellen benutzt werden, die elektronische Energie und Kohlenstoff, bieten sie die perfekte Lösung für jeden, der umweltbewusst Autofahren will, der aber aufgrund seiner täglichen Fahrentfernung kein Elektrofahrzeug nutzen kann. Ein Hybridfahrzeug verbrennt weiterhin Treibstoff, es wird aber weit weniger Treibstoff benötigt als bei einem reinen Verbrennungsmotor. Die Benzinersparnis ist gut für die Umwelt und hilft natürlich Geld zu sparen.

Selbstverständlich kostet ein Modell mit Hybrid Antrieb mehr Geld als ein Modell mit traditionellem Verbrennungsmotor. Die Mehrkosten amortisieren sich jedoch mit der Zeit durch den geringeren Benzinverbrauch. Der durchschnittliche Fahrer wird in etwa 100 ? pro Jahr an Benzinkosten einsparen. In Zukunft werden sich zu der Hybrid-Technologie weitere Energiequellen gesellen, wie die Brennstoffzelle oder Propangas. Die Hybrid-Autos sind mit Sicherheit die bessere Wahl zum traditionellen Verbrennungsmotor, für jeden, der umweltbewusster Autofahren will.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03085 Sekunden ·
© 2004-2018 RSS Nachrichten -