Preiswert kochen und trotzdem gesund



Nicht nur die Lebensmittel werden immer teurer, auch das Geld wird immer knapper. Grund genug also, endlich preiswert kochen zu lernen. Wie das geht? Das ist mit ein paar einfachen Tricks ganz einfach.

Wer preiswert kochen möchte, der hat einige Möglichkeiten, mit denen sich Geld sparen lässt. Das fängt schon mit der Küchenausstattung an. Gerade bei kleinen Mengen kann die Mikrowelle im Gegensatz zum Herd viel Energie einsparen. Und auch spezielle Töpfe, welche die Wärme leiten und das Essen so schneller erhitzen, können langfristig die Kosten senken. Preiswert kochen fängt also nicht erst mit den Lebensmitteln an.

Dennoch sind sie natürlich der wichtigste Faktor, wenn man preiswert kochen möchte. Hat man den nötigen Platz, lohnt es sich, Vorratslagerung zu betreiben. Reagieren Sie auf günstige Angebote im Supermarkt und kaufen Sie schwer verderbliche Ware in größeren Mengen ein. Das können zum Beispiel haltbare Milchprodukte und Konserven sein. Was sich nicht lohnt, ist für billige Lebensmittel von Supermarkt zu Supermarkt zu hetzen. Das Benzin und die Zeit, die man dafür aufwendet, kommen einem oft teurer zu stehen als die Ersparnis durch die Lebensmittel. Wer Vorräte lagert, sollte einige Dinge immer im Haus haben. Haltbare Milch, Reis, Nudeln sowie Dosenfrüchte und Gemüse. Auch wenn man mit frischem Gemüse preiswert kochen kann, sollte man für überraschenden Besuch immer etwas im Haus haben.

Will man richtig günstig kochen, dann lohnt es sich, ein wenig zu planen. So kann man besonders sparen. Soll heute ein Gurkensalat zum Abendessen gereicht werden, sollte man den Rest der Gurke am Folgetag verbrauchen. So kann man nicht nur gesund kochen, sondern muss auch nichts Übriggebliebenes wegwerfen. Das geht freilich nicht, wenn man am nächsten Tag absolut keine Gurken essen möchte. Dieser Weg, wie man preiswert kochen kann, lässt sich natürlich auch auf andere Lebensmittel ausdehnen. Wichtig ist, dass man alles, was man verbraucht, auch vor dem Verfall verzehren kann. Wenn das gewährleistet ist, kann man auch mal drei Salatköpfe kaufen, wenn sie im Angebot sind.

Auch mit Fleisch lässt sich preiswert kochen. Jede Woche bieten Metzgereien und Fleischtheken günstige Lebensmittel an. Dann heißt es zuschlagen. Denn Fleisch lässt sich wunderbar portionieren und einfrieren. Mit der Mikrowelle kann man es dann bei Bedarf schnell und einfach wieder auftauen. Abstand nehmen sollte man vom klassischen "Nudeln mit Soße" Gericht. Es ist sicher eine der einfachsten Methoden, wenn man preiswert kochen will. Und weder gegen Nudeln noch gegen Soße spricht ernährungstechnisch etwas. Langfristig können solche einfachen Gerichte aber zu Mangelernährung führen und dick machen. Als Faustregel sollte man daher auch bei günstiger Ernährung Wert darauf legen, jeden Tag Obst und Gemüse zu verzehren.










RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.04041 Sekunden ·
© 2004-2020 RSS Nachrichten -