Digitale Spiegelreflexkameras - Bildqualität vom Feinsten



Der Trend zu digitalen Spiegelreflexkameras ist dank der deutlich gesunkenen Preise so richtig ins Rollen gekommen. Schließlich liefern diese Kameras eine Bildqualität ab, die die meisten Kompaktkameras vor Neid erblassen lassen.

Wer sich zum Kauf einer digitalen Spiegelreflexkamera entscheidet, der darf nicht auf die Platzverhältnisse oder Praktikabilität achten. Schließlich sind solche Kameras alles andere als handlich und für spontane Einsätze eher ungeeignet.

Wer jedoch Spaß am Fotografieren hat und ideale Einstellmöglichkeiten für jedes Motiv sucht, der kommt an einer digitalen Spiegelreflexkamera nicht vorbei. Mit einer Investition von rund 800 Euro ist man mit einem hochwertigen Modell bestückt. Die Kameras für einen deutlich geringeren Preis, machen Abstriche in der Ausstattung. Eine digitale Spiegelreflexkamera sollte im Gehäuse einen automatischen Bildstabilisator besitzen. Damit können alle Objektive mit Autofokus verwendet werden, ohne dass diese mit einem Stabilisator ausgestattet sein müssen. Ein solcher Bildstabilisator erleichtert die Aufnahmen bei Fotografien ohne Stativ. Des Weiteren ist es wichtig, dass die Kamera auch bei hohen ISO Werten nicht anfängt das Bild zu verfälschen. Günstige Modelle machen das meistens und fallen schließlich hinter die Bildqualität einer sehr guten Kompaktkamera zurück.
Viele digitale Spiegelreflexkameras verfügen mittlerweile über eine so genannte Live View Funktion. Dies ermöglicht, wie bei einer kleinen Digitalkamera, das Motiv über den eingebauten Bildschirm zu fokussieren. Allerdings gibt es bei der Umsetzung einige Unterschiede, viele Kameras können beispielsweise im Live View Modus nicht selbstständig via Autofokus fokussieren. Das so genannte Scharfstellen, erfolgt dann im normalen Sucher und kann anschließend nicht mehr verändert werden. Teilweise ist diese Funktion auch ein wahrer Bremsklotz für die Auslösegeschwindigkeit. Die Technik steckt noch in den Kinderschuhen, ob sie sich überhaupt durchsetzt bleibt abzuwarten. Schließlich vertrauen begeisterte Fotografen seit Jahren auf den herkömmlichen Sucher und werden es voraussichtlich auch noch lange tun.

Der Wahn um die Megapixel ist auch bei digitalen Spiegelreflexkameras ausgebrochen, allerdings begreifen die Hersteller, dass eine noch höhere Auflösung nicht gerade ein Garant für ein optimales Bild ist. Eine Kamera sollte daher mindestens 10 Megapixel haben. Alles was darüber liegt, kann als Kür angesehen werden. Viel wichtiger sind die oben genannten Ausstattungsmerkmale und ein entsprechend hochwertiges Objektiv. Der eingebaute Mikroprozessor ist ebenfalls ein Merkmal für gute oder schlechte Aufnahmen.
Bei der Auswahl der entsprechenden digitalen Spiegelreflexkamera, sind die genannten Punkte in die Entscheidung mit einzubeziehen. Eine umfangreiche Bildbearbeitung und zahlreiche Aufnahmemodi besitzen alle Kameras.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03042 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -