Der Prozess der Fitness Trainer Ausbildung



Ein Fitness Trainer sollte über alle nötigen Kompetenzen verfügen, welche bei einem Individual- oder Gruppentraining eine maßgebliche Rolle spielen können. Es werden demnach entsprechend hohe Anforderungen an eine Fitness Trainer Ausbildung gestellt.

Doch über welche Teilbereiche erstreckt sich eine Fitness Trainer Ausbildung und was sind spezifische Kenntnisse, welche diese vermitteln will? Zunächst einmal müssen Grundlagen der Sporttheorie vermittelt werden. Diese beginnt bei einer Fitness Trainer Ausbildung klassischerweise bei der Sportbiologie. So macht es schlicht Sinn, die Grundstrukturen des Organismus zu kennen, bevor diese mit entsprechenden Handlungen belastet und beeinflusst werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Sporttheorie ist die Trainingswissenschaft. Diese bezieht sich zunächst auf die Frage, wie ein Trainingsplan kurz- und langfristig gestaltet sein muss, um die gewünschten Erfolge zu erzielen. Ein Fitness Trainer muss demnach beispielsweise wissen, dass ein tägliches Training aufgrund des Prinzips der richtigen Relation zwischen Belastung und Erholung keinesfalls sinnvoll, sondern vielmehr kontraproduktiv ist. Des Weiteren werden Auszubildende zum Fitnesstrainer auch an die entsprechenden Gerätschaften herangeführt, mit welchen später auch mit Kunden gearbeitet wird. Dies sind klassischerweise zunächst die Geräte eines gewöhnlichen Fitnessstudios. Trotz dieser scheinbaren Banalität impliziert die Ausführung einer Übung an einem beliebigen Gerät zahlreiche Gefahren, welche im Sinne der eigenen Gesundheit vermieden bzw. in der Bewegungsausführung berücksichtigt werden müssen. Es kann aber auch eine Einführung in ungewöhnliche Trainingsgeräte bzw. Trainingsmethoden erfolgen, welche nicht zuletzt auch eine Sonderqualifikation für den Auszubildenden darstellen. Als Beispiel hierfür können afrikanische Tänze genannt werden, welche so wohl in unserer Kultur nicht üblich sind und nichtsdestotrotz gesundheitlich wertvoll sein können.

Des Weiteren sollte der angehende Trainer auch selbst vor Herausorderungen gestellt werden. So wird hierdurch eine körperliche Grundfitness, aber auch ein besseres Verständnis für sportliche Interaktionen selbst gewährleistet. Neben all dem theoretischen und praktischen Wissen muss eine Fitness Trainer Ausbildung aber auch eine soziale Kompetenzfähigkeit vermitteln. So kann davon ausgegangen werden, dass der spätere Trainer auch größere Gruppen leitet, für was ein gewisses Auftreten kombiniert mit einem entsprechenden Führungsstil unerlässlich sein dürfte. Letzteres ist aber jener Aspekt, welcher am schlechtesten beeinflussbar ist. So sind charismatische Eigenschaften eng verknüpft mit unserer Persönlichkeit, welche nur in überschaubarem Maße in einem relativ kurzem Zeitraum manipuliert oder "verbessert" werden kann.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.05668 Sekunden ·
© 2004-2020 RSS Nachrichten -