Nutzungsmöglichkeit für einen bezahlten Bildungsurlaub: Englisch lernen



In Deutschland ist der Anspruch auf Bildungsurlaub gesetzlich festgelegt. Um seine beruflichen oder politischen Kompetenzen zu steigern, eignet sich ein Bildungsurlaub. Englisch wird im heutigen Arbeitsalltag oft verlangt - eine Auffrischung immer willkommen.

Sie haben ein Recht auf Bildungsurlaub: Englisch zu lernen oder aufzufrischen ist in nahezu jedem Beruf sinnvoll. Bildung ist in Deutschland Ländersache. Nahezu jedes Bundesland hat den Anspruch auf Bildungsurlaub gesetzlich geregelt (Ausnahmen sind Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Thüringen). Bildungsurlaub ist bezahlter Urlaub, der verwendet werden kann, um sich politisch oder beruflich weiterzubilden (es muss nicht der aktuell ausgeübte Beruf sein). Sie haben Anspruch auf einen Bildungsurlaub, wenn Sie sechs Monate in einem Arbeitsverhältnis stehen. Es ist möglich, den Bildungsurlaub zweier aufeinander folgender Jahre zu einem zehntägigen Urlaub zusammenzufassen. Arbeitsfreie Tage, zum Beispiel Wochenenden, werden auf diese Zeit nicht angerechnet. Auch Krankheitstage, für die Sie ein Attest haben, werden von der Nutzungsdauer abgezogen. Während des Bildungsurlaubes werden Sie weiterhin bezahlt, die Kosten für die Weiterbildungsmaßnahmen müssen Sie in der Regel selbst tragen.

Anspruch auf Bildungsurlaub haben Sie aber nur dann, wenn Sie den Bildungsurlaub dazu nutzen, Weiterbildungen oder Seminare bei einer in Ihrem Bundesland anerkannten Trägerorganisation zu absolvieren. Sie können sich ganz einfach im Internet darüber informieren, welche Trägerorganisationen in Ihrem Bundesland anerkannt sind. Zahlreiche Organisationen bieten auch Sprachprogramme als möglichen Inhalt für Ihren Bildungsurlaub an. Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch und auch Deutsch gehören mittlerweile zum kontinuierlichen Programm. Doch es können ebenso Sprachkurse in Exotensprachen wie Arabisch, Japanisch oder Schwedisch absolviert werden. Kurse werden für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene angeboten.

Da es möglich ist, den Arbeitsurlaub zweier aufeinander folgender Jahre zusammenzulegen, würde sich sogar eine Sprachreise anbieten. Wenn Sie in Ihrem Bildungsurlaub Englisch lernen oder auffrischen möchten, bietet sich eine 14-tägige Reise in ein englischsprachiges Land geradezu an. Sprachreisen können in Begleitung von Sprachkursen aller Sprachstufen gebucht werden. Neben dem Sprachkurs werden Sie dann auch direkt in der Umgebung die Möglichkeit haben, Ihre neuen Fähigkeiten zu testen. Achten Sie auch bei den Sprachreisen darauf, ob die Organisationen in Ihrem Bundesland als Träger für Bildungsurlaube anerkannt sind.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.16584 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -