Günstige Flachbildfernseher zwischen Preis, Qualität, Leistung und Service



Das Geiz auch geil ist, hat sich herumgesprochen und vorläufig wird sich das auch nicht ändern. Insbesondere bei Artikeln der Elektro- und Unterhaltungsbranche und hier vor allem auf der Suche nach einem günstigen Flachbildfernseher vergleichen und handeln die Deutschen wie noch nie zuvor.

Obwohl die neuen Flachbild-Glotzen in den 90-er Jahren noch mit etwas Skepsis betrachtet wurden, haben sie sich nun ihren Weg in die deutschen Wohnzimmer gebahnt. Was für eine glückliche Fügung des Schicksals, dass etwa zur gleichen Zeit das Internet soweit ist und uns zahlreiche Möglichkeiten der Preisrecherche anbietet, um einen günstigen Flachbildfernseher zu finden. Diverse Preisvergleichs- oder Preissuch-Portale sind für die meisten Verbraucher immer noch die erste und ergiebigste Anlaufstelle. Die Vorteile einer derartigen Recherche sind offensichtlich. Die Suche nach dem Flachbildfernseher erstreckt sich auf ganz Deutschland. Außerdem kann durch verschiedene einstellbare Wunschoptionen das neue Traumgerät aufgespürt werden.

Aber damit sind die Vorteile einer Online-Recherche noch nicht erschöpft. Der Kunde bekommt neben dem günstigsten Preis noch zahlreiche weitere Informationen angezeigt, die auf dem Weg zum neuen Heimkino hilfreich sind. Dazu gehören Angaben über den Standort, die aktuelle Verfügbarkeit, Liefer- und Versandbedingungen sowie über die Preisentwicklung. Leider fällt bei den „Hobby-Ermittlern“ bei all diesen Angaben das Kleingedruckte gerne mal unter den Tisch, sprich, es wird einfach versäumt, auch hier gründlich zu lesen. Und trotz aller Vorteile bleibt auch das Manko, dass man den vermeintlich so günstigen Flachbildfernseher nicht direkt in Augenschein nehmen kann. Viele Käufer mussten feststellen, dass beeindruckende technische Daten oder schöne Fotos doch nur die halbe Miete sind.

Eine weitere Möglichkeit, an einen günstigen Flachbildfernseher zu kommen, sind die (in den meisten Fällen nervenden) Prospekte, die wohl jeder bündelweise im Briefkasten findet. Der Vorteil dabei ist, dass es sich in der Regel um regionale Anbieter handelt, die man bei Interesse in wenigen Autominuten erreichen kann. Vielleicht ist man ja beim nächstgelegenen Elektro-Fachmarkt sogar Stammkunde oder man besitzt eine Kundenkarte. Dadurch würde nicht nur die Vertrauensbasis zwischen Kunden und Verkäufer gestärkt werden, es bringt dem Verbraucher außerdem eine gute Position bei Preisverhandlungen.

Es geht aber noch günstiger, sofern man ein gewisses Risiko nicht scheut. In nahezu allen größeren Orten finden in regelmäßigen Abständen vom Zoll durchführte Auktionen statt. Elektrogeräte sind dort sehr beliebt und gehen weg wie das sprichwörtliche geschnittene Brot. Hier bekommt man günstige Flachbildfernseher für einen Bruchteil des Neupreises, wobei durchaus auch ladenneue Geräte darunter sein können. Allerdings werden die Geräte ohne Funktionsprüfung oder Gewährleistung versteigert.








RSS · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGB & Nutzungsbedingungen · Partnerprogramme · Sitemap
C:



· Diese Seite wurde generiert in 0.01101 Sekunden ·
© 2004-2022 RSS Nachrichten -