Bauklötze - Kult und Spielspass



Bauklötze gehören zu den ältesten Spielzeugen, welche die Menschheit kennt. Allerdings gerieten sie in den letzten Jahren immer mehr in Vergessenheit. Warum Bauklötze in jedes Zimmer gehören erfahren Sie hier.

Schon Friedrich Fröbel, der Erfinder des Kindergartens als Bildungseinrichtung, wusste den Wert von Bauklötzen zu schätzen. So schuf er den nach ihm benannten Fröbelkasten, in welchem die Kinder ein Sortiment verschieden ausgeformter Bauklötze vorfinden. Der Fröbelkasten zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Bauklötze auf eine bestimmte Art und Weise in den Kasten geräumt werden müssen, damit sich dieser wieder verschließen lässt. Natürlich bildet nicht nur das Spiel mit dem speziellen Fröbelkasten, sondern auch das mit normalen Bauklötzen.

Welchen Spielwert haben Bauklötze?

Der Spielwert von Bauklötzen wird im Allgemeinen in der Bevölkerung als sehr gering eingeschätzt. Dass dies eine grobe Fehleinschätzung ist, zeigt sich relativ schnell, wenn man Kinder beim Spiel mit den Bauklötzen beobachtet. Denn durch das hantieren mit den unterschiedlichen Holzklötzchen, erfahren die Kinder Grundlegende Zusammenhänge unserer Welt und erfahren physikalische Gesetzmäßigkeiten ganz spielerisch. So machen sie etwa die Erfahrung, dass ein Turm umkippt, wenn man ihn nicht exakt baut. Dieses Beispiel mag simpel erscheinen, jedoch erfahren Kinder hier Grundlegende Kenntnisse der Statik.

Fördern Bauklötze die Phantasie?

Das Spiel mit dem Bauklotz nimmt bei Kindern ab dem 5. Lebensjahr grundsätzlich andere Züge an wie bei jüngeren Kindern. Geht es kleineren Bauern noch vorwiegend darum, mit dem Material zu hantieren und Erfahrungen zu sammeln, so beginnen ältere Kinder beim Spiel mit den Bauklötzen Phantasie einzusetzen. So entstehen aus ein paar Holzklötzen ein Bauernhof, ein Zirkus oder ein Feuerwehrturm. Diese Szenen beleben die Kinder mit passenden Figuren und Handlungen. Von Vorteil ist hierbei, dass ein Bauklotz zwar eine vorgefertigte Form hat, aber in der Fantasie der Kinder alles sein kann. Er kann Teil einer Ritterburg genauso sein, wie ein Rosinenbrötchen in der Puppenecke. Durch die einfache Gestaltung dieses besonderen Spielmaterials wird also die Fantasie der Kinder angeregt.

Worauf sollte man beim Kauf von Bauklötzen achten?

In erster Linie sollten Bauklötze gut verarbeitet sein. Das heißt, sie sollten gut geschliffen sein und die Ecken sollten leicht abgerundet werden. Denn so wird das Verletzungsrisiko beim Umgang mit diesem Spielmaterial minimiert. Besonders geachtet werden sollte auch darauf das Farben und Lackierung speichelecht sind. Denn vor allem kleine Kinder erfahren ihre Umwelt dadurch, dass sie alles in den Mund stecken.








RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.07767 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -