Blog erstellen: geht leichter, als man denkt



Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, in der Menschen im Alltag wie im Beruf eine Menge erleben. Um diese eigenen Erlebnisse anderen zugänglich zu machen, möchten viele einen Blog erstellen.

Wer kennt es nicht, das Gefühl, etwas zu sagen haben? Tagtäglich verarbeiten wir viele Eindrücke, über die wir mit anderen sprechen möchten. Der Griff zum Telefonhörer, der Plausch mit dem Nachbarn ? alles Gelegenheiten, die Begegnungen des Tages zu verarbeiten. Doch manchmal sind die Ereignisse so wichtig und einzigartig, dass man alle Welt teilhaben lassen möchte. Die Lösung bietet ein eigener Blog. Erstellen kann man so ein elektronisches Tagebuch, und es bleiben unsere Gedanken, Wünsche und Träume erhalten.

Der Begriff "Blog", oder wie es in der Langform heißt "Weblog", stammt von den englischen Wörtern "World Wide Web" und "Log", was Tagebuch oder Journal bedeutet. Die ersten Online-Tagebücher erschienen in den 1990er Jahren im Internet. Sie dienten als Zettelkasten für Notizen und wurden meist in der Ich-Form geschrieben. Die Erzählperspektive ist charakteristisch für das Medium Blog. Erstellen kann ein elektronisches Tagebuch jeder, der Spaß am Schreiben hat.

Einen Blog erstellen ? wie geht das? Als Grundvoraussetzung sollte sich der Herausgeber ? der auch Blogger genannt wird - ein wenig mit Computern und vor allem mit dem Internet auskennen. Fachkenntnisse dagegen sind nicht notwendig, da ein Großteil der Blogs nicht selbst programmiert werden muss. Zuerst sollte man sich mit der Wahl des Anbieters befassen. Die Website des Marktführers "Wordpress" ist kostenfrei und verfügt über eine große Auswahl an Designmöglichkeiten.

Das Anlegen eines Kontos beim Anbieter ist der erste Schritt zum Blog erstellen. Nachdem die Domain, das ist die Bezeichnung des Blogs im Internet, und der Name des Weblogs feststeht, kann es schon losgehen. Wie man ein individuelles Design gestaltet, verschiedene Seiten anlegt und einiges andere mehr erfährt der Herausgeber durch eine einfache Menüführung. Kommt er an einer Stelle nicht weiter, gibt es zu fast jedem Thema einen Beitrag in einem der zahlreichen Foren über Blogs.










RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.44450 Sekunden ·
© 2004-2020 RSS Nachrichten -