Kleiner Luxus für die Katze, der Katzen-Kratzbaum



Ein Katzen-Kratzbaum hat sehr viele Vorteile sowohl für die Katze als auch für den Katzenbesitzer, denn diesen kann die Katze zum Spielen, Schlafen, Krallen schärfen oder als Aussichtsplattform nutzen. Für den Menschen hat der Katzen-Kratzbaum den Vorteil, dass die Katze die Möbel mit ihren Krallen verschont.

Zumeist werden Katzen einen Kratzbaum innerhalb kürzester Zeit als ihren Lieblingsplatz anerkennen, auch dann, wenn sie schon älter ist und als sehr eigen gilt. Voraussetzung hierfür ist, dass ihr Mensch einige wichtige Dinge beim Aufstellen beachtet. Eine Katze hat gern den Überblick über alles, was in dem Raum indem sie sich befindet passiert, daher sollte der Katzen-Kratzbaum nicht in einer dunklen Ecke stehen, von wo aus die Katze nichts sehen kann. Zudem sollte man ihr Zeit geben und unter Umständen mit ein paar Wohlgerüchen, wie Katzenminze oder Baldrian nachhelfen.

Junge Katzen werden sich zumeist nicht lange bitten lassen, ein neues tolles Kletterspielzeug zu erkunden, vor allem, wenn sie einer tolle Kuschelhöhle geboten bekommt oder eine Schaukel. Die verwendeten Seile animieren zum Krallen schärfen, so bleiben dank des Katzen-Kratzbaumes Möbel oder Tapeten verschont. Eine Katze, egal ob mit Freigang oder nicht, wird den Kratzbaum recht bald nutzen, um ihren Besitzanspruch bzw. ihren Revieranspruch zu verkünden, denn auch das bedeutet das Kratzen an diesem oder auch an Möbeln. Schon aus diesem Grund sollte der Katzen-Kratzbaum an einem zentralen Ort in der Wohnung seinen Platz haben. Eine reine Wohnungskatze wird den angebotenen Baum auch oft als einen solchen nutzen, denn alle Katzen klettern sehr gern und sollten zur Kräftigung der Muskeln auch die Möglichkeit dazu erhalten.

Der Handel bietet sehr unterschiedliche Modelle an Katzen-Kratzbäumen an. Kleine, mit nur zwei Stangen auf denen eine Schlafmulde oder Rolle befestigt ist. Aber auch richtige Wohlfühllandschaften für den vierbeinigen Freund mit mehreren Schlafplätzen, Mulden, Rollen oder auch einer Schaukel, hinzukommen noch unzählige Spielmöglichkeiten und Hochsitze. So kann jeder, der seiner Katze etwas Gutes tun möchte, einen für seine Wohnung oder seinen Geschmack das passende finden wird, zudem werden Katzen-Kratzbäume in den unterschiedlichsten Farben angeboten. Die verwendeten Materialien sind oft Plüschüberzüge in den Mulden, Rollen oder Schlafhöhlen. Für die Kratzmöglichkeiten bzw. die Verbindungstangen werden Hölzer als Untergrund welche mit sisalseilen umwickelt werden.

Wem diese Auswahl nicht individuell genug ist oder wer gern selbst handwerklich tätig ist, der kann es auch einmal mit einem selbst entworfenen und gebauten Katzen-Kratzbaum versuchen.

Nicht nur für den kleinen Luxus benötigt die Katze einen Katzen-Kratzbaum, er bietet sowohl der Katze als auch ihrem Besitzer einige wichtige Vorteile, zum Beispiel wird die Katze ihn als Aussichtspunkt benutzen oder um ihr Revier zu markieren, was sie sonst mit Sicherheit an Möbeln oder Tapete tun würde. Katzen-Kratzbäume gibt es in vielen verschiedenen Größen und Modellen.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.11397 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -