Katzenfutter für eine gesunde Ernährung der Katze



Es gibt viele Hersteller für Katzenfutter und viele verschiedene Katzfutter-Sorten. Doch es kommt auf die Inhaltsstoffe an, damit die Katze auch wirklich gesund ernährt wird.

Bei Katzenfutter hat man immer eine große Auswahl. Es gibt inzwischen zahlreiche Hersteller für das Tierfutter und noch mehr Auswahl wenn es um die Sorten geht. Jeder Katzenbesitzer wird nach einer Weile die persönlichen Vorlieben des Tieres herausfinden. Doch nicht nur der Geschmack der Katze sollte eine wichtige Rolle bei der Wahl des Katzenfutters sein, sondern auch die Inhaltsstoffe.

Leider greifen viele Katzenbesitzer zum preiswertesten Futter das sie finden können. Ein großer Fehler, denn in diesem Fall ist preiswert tatsächlich nicht gut. Sicher ist es nicht immer einfach ein teures Futtermittel für das geliebte Tier zu kaufen, doch wer sich eine Katze anschafft, sollte vorher wissen was für Kosten auf einem zukommen. Bevor man sich eine Katze ins Haus holt, ist es hilfreich eine Auflistung der Ausgaben zu machen. So stellt sich schnell raus ob man sich den kleinen Vierbeiner auch wirklich leisten kann. Auf jedenfall sollte nicht am Futter gespart werden!

Billiges Katzenfutter enthält Zucker und meistens auch sehr viel Getreide. Der Zucker ist ungesund für die Organe der Katze, greift die Zähne an, und lässt sie zudem auch noch dick werden. Das Getreide im Katzenfutter ist nicht unbedingt schädlich, gehört jedoch nicht zu den natürlichen Nahrungsmitteln einer Katze, und dient lediglich nur dazu die Katze zu sättigen. Auch an Geschmacksverstärkern wird leider nicht gespart. Dies wird eingesetzt, damit die Katze das Futter überhaupt frisst. Manche Stubentiger vertragen solch eine unnatürliche Futtermischung auch nicht, und können schlimme Stuhlgangprobleme davon bekommen.

Hochwertiges Katzenfutter ist zwar teurer, aber dafür ist es auch gesünder. Man holt sich schließlich eine Katze ins Haus um lange Freude an ihr zu haben. Von daher sollte der Gesundheitszustand der Katze am wichtigsten sein. Katzen sind keine Vegetarier, daher sollte eine Katzenmahlzeit hauptsächlich aus Fleisch bestehen. Die Inhaltsstoffe sollten aus natürlicher Herkunft sein. Sämtliche künstlichen Zusatzstoffe entsprechen nicht den Bedürfnissen einer Hauskatze. Dies gilt für Nassfutter, genauso wie für Trockenfutter. Hochwertiges Futter hat einen großen Fleischanteil. Es ist der Hauptbestandteil von gutem Katzenfutter. Geschmacksverstärker werden bei diesem Futter ebenfalls nicht eingesetzt, da die Katze ein gutes Futtermittel auch so akzeptiert.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.04584 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -