Mit Hund im Auto sicher unterwegs



Ein treuer Vierbeiner wächst einem sehr schnell ans Herz. Von Anfang an ist das geliebte Haustier überall dabei. Da ist es besonders wichtig, dass der Hund im Auto auch gut gesichert ist.

Während des Wocheneinkaufs darf der Hund im Auto warten und auch im Familienurlaub möchte man auf den geliebten Vierbeiner nur ungern verzichten. Für Hunde, die gern im Auto mitfahren, sind auch weitere Reisen kein Problem. Zudem erfordert das Leben mit einem Haustier auch einige Tierarztgänge.

Wenn der Hund im Auto mitfährt, dann hat Sicherheit immer oberste Priorität. Denn bereits bei einem kleinen Auffahrunfall wird sich selbst bei kleineren Hunden eine Schubkraft bilden, die ein Vielfaches seines Gewichtes ausmacht. Ohne die nötigen Sicherheitsvorkehrungen würde der Körper mit rasanter Geschwindigkeit nach vorne schnellen und damit das Leben der Insassen in Gefahr bringen.

Spezielle Sicherheitsgurte sind für kleine und mittelgroße Hunde eine absolut akzeptable Lösung. Dabei wird dem Tier ein Geschirr umgelegt. An einem Sicherheitskarabiner ist eine kurze Leine befestigt, die sich mit dem anderen Ende in die Gurtschnalle einrasten lässt. Der Hund im Auto ist trotz ausreichender Sicherheitsvorkehrungen mit der Bewegungsfreiheit ausgestattet, die er zum Sitzen und Liegen benötigt. Die Gefahr, dass der Hund im Auto nach vorne geschleudert wird, ist durch dieses Sicherheitssystem von vornherein ausgeschlossen.

Große Vierbeiner sind, wenn es das Auto zulässt, am sichersten im Kofferraum aufgehoben. Mit einem Sicherheitsnetz oder einem Gitter lässt sich der Kofferraum von den Beifahrersitzen räumlich trennen und der Hund im Auto wird bei einem starken Bremsvorgang nicht zu einem unberechenbaren Geschoss. Hier ist es ratsam, beim Kauf auf diverse Prüfsiegel zu achten, da nicht jeder Sicherheitsschutz hält, was er verspricht. Spezielle Transportboxen gelten allerdings als sicherste Lösung.

Muss der Hund im Auto warten, dann braucht er auf jeden Fall Frischluft. Spezielle Fenstergitter sorgen dafür, dass der Hund nicht ausbrechen kann, auch wenn das Fenster für einen großen Spalt geöffnet bleibt. Aber Achtung, bei sommerlichen Temperaturen dürfen Hunde nicht allein im Auto gelassen werden.










RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.05361 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -