Eine Maniküre selber machen ist ganz einfach



Für schöne Nägel muss man kein teures Nagelstudio aufsuchen, denn man kann eine Maniküre selber machen. Das ist gar nicht so schwierig, wie es vielleicht aussieht. Ein paar einfache Hilfsmittel bringen den Erfolg.

Bei Frauen gehören lange, perfekt manikürte Nägel ja fast schon dazu. Und auch Männer legen immer mehr Wert auf gepflegte Nägel. Ob sie nur ordentlich gekürzt, mit einem schlichten Lack bemalt oder auffällig gestaltet sind ist eine Frage des Geschmacks. Oft führt einen der Weg dann ins Nagelstudio. Denn das richtige Gestalten der Nägel kommt einem möglicherweise schwierig vor. Dabei ist eine Maniküre selber machen gar nicht so schwierig. Man braucht nur die richtige Ausrüstung.

Damit man eine Maniküre selber machen kann, benötigt man zuerst einmal die richtige Feile. Auf gar keinen Fall wird eine Nagelschere verwendet. Klassisch sind wohl die groben Metall-Nagelfeilen. Diese sind aber nicht unbedingt zu empfehlen, da der Nagel durch die grobe Struktur brechen könnte. Besser sind Glas- oder Keramikfeilen. Sie feilen den Nagel schonender. Mit einer Sandfeile kann man dann noch die kleineren Unebenheiten beseitigen. Wenn man sich auf diese Weise die Maniküre selber machen will, sollte man aber eine Regel beachten: Immer von außen nach innen feilen. Feilt man hin und her, könnte der Nagel brechen.

Mit dem Feilen ist das Wichtigste schon erledigt, wenn man eine Maniküre selber machen will. Möchte man das Ganze richtig professionell angehen, sollten die Fingernägel vorher von möglicherweise noch vorhandenen Lackresten gereinigt und kurz gebadet werden. Mit Hilfe eines Rosenstäbchens schiebt man dann sehr vorsichtig überstehende Nagelhaut zurück. Abschneiden sollte man sie auf keinen Fall, denn hierunter bildet sich der Fingernagel. Sie hat also eine wichtige Funktion. Gesäubert und gekürzt ist der Nagel nun auch für ein bisschen Kunst bestens vorbereitet, wenn Sie Ihre Maniküre selber machen möchten.

Sehr beliebt sind heutzutage sogenannte "French Nails", bei denen der überstehende Nagel aufgehellt wird. Dazu wird zum Beispiel weißer Lack verwendet. Gerade wenn man Rechtshänder ist und die rechte Hand bearbeiten will (bei Linkshändern natürlich anders herum), können French Nails eine echte Herausforderung sein. Wenn man diese Maniküre trotzdem selber machen möchte, gibt es einige praktische Hilfsmittel. So gibt es zum Beispiel Nagellacke mit einem besonders dünnen Pinsel, mit dem man die Ränder besser ziehen kann. Besonders einfach geht es mit Kleberändern, die man einfach ans Ende der zu lackierenden Fläche legt. Überhaupt spielt der Nagellack eine wichtige Rolle. Deshalb sollte man ihn auch immer verwenden, wenn man seine Maniküre selber machen will. Denn der Lack schützt die Nägel davor, zu splittern. Und im Zweifelsfall gibt es ja auch farblosen Klarlack.










RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03403 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -