Internetvideothek: aktuellste Filme sehen



Mit einer Internetvideothek kann man sich die neusten Filme ansehen, ohne dafür extra zur Videothek fahren zu müssen. Die Filme der Internetvideothek werden direkt aus dem Internet heruntergeladen. Und das ist oft günstiger als eine Leih-DVD.

Nicht erst seit dem Mediacenter ist es out, sich in einer Videothek Filme zu holen. Wozu, möglicherweise bei schlimmstem Wetter, raus fahren und sich für viel Geld einen Film ausleihen? In einer Internetvideothek bekommen Sie alle Filme, die Sie sich ansehen möchten. Üblicherweise wird ein Film automatisch entweder für 24 Stunden oder für einmaliges Ansehen heruntergeladen. So muss man nicht mehr für zwei Tage zahlen, weil man den Film am selben Abend nicht mehr zurückgeben kann. Die Internetvideothek macht es möglich.

Um eine Internetvideothek zu nutzen, braucht man einen Internetanschluss und einen Fernseher. Wegen der großen Datenmenge sollte man für die Nutzung einer Internetvideothek DSL haben. Ansonsten kann es sein, dass der Film erst eine halbe Stunde laden muss, ehe man ihn sich ansehen kann. Im schlimmsten Fall wird der Film aus der Internetvideothek auch mittendrin häufiger unterbrochen, um nachzuladen.

Hat man sich für einen Film aus der Internetvideothek entschieden, wird ein Videostream geladen. Der Film wird auf Ihren Computer geladen, noch während des Laufens aber auch wieder gelöscht. Damit soll verhindert werden, dass der Film aus der Internetvideothek kopiert wird. Damit man diese Form der Videothek nutzen kann, muss man gewöhnlich Sicherheitszertifikate vom Anbieter herunterladen. Diese erlauben dem Computer, auf den Server des Anbieters zuzugreifen und die Filme abzurufen.

Einer der großen Vorteile der Internetvideothek ist, dass man sich den Film wirklich jederzeit ansehen kann. Daher nennt man diese Vorgehensweise auch "Video on Demand". Man ist also nicht mehr darauf angewiesen, es innerhalb der Öffnungszeiten zur Videothek zu schaffen. Um die Internetvideothek in Anspruch nehmen zu können, muss man sich registrieren. Je nach Anbieter werden die Kosten für den Film dann mit der Telefonrechnung abgebucht. Oder man kauft sich vorher Abos, mit denen man sich die Filme dann ansehen kann.










RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.02919 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -