Ein Treppenlift für Rollstuhlfahrer



Kann man heute überhaupt in einen normalen Treppenaufgang, einen Treppenlift für Rollstuhlfahrer einbauen und muss der Vermieter den Treppenlift immer erlauben?

Nicht wenige gesunde Menschen machen sich heute schon Gedanken über den Umstand, was passieren wird, wenn man durch Unfall oder Krankheit plötzlich auf den Rollstuhl angewiesen wäre. Das Haus oder die Wohnung verlassen oder kann ein Treppenlift für Rollstuhlfahrer helfen, weiter in der gewohnten Umgebung zu bleiben?

Einen Treppenlift für Rollstuhlfahrer nennt man Plattformlift, mit diesem muss man nicht mehr den Rollstuhl verlassen, wie üblicherweise bei einem Sitztreppenlift. Plattformlifte sind heute schon in sehr vielen Treppenaufgängen möglich, auch bei engen Treppen und mit vielen Wendungen ist ein Einbau möglich. Im Einzelfall sollte ein Fachunternehmen, um Rat gefragt werden. Krankenkassen, Ärzte oder Rentenversicherer können sicher Unternehmen in der unmittelbaren Umgebung empfehlen, die einen Treppenlift für Rollstuhlfahrer fachgerecht einbauen.

Es stimmt schon, Plattformlifte sind nicht gerade billig, doch wer über eine Pflegestufe verfügt, erhält Zuschüsse von der Pflegekasse, diese sind je nach Pflegestufe unterschiedlich hoch. Desweiteren sind oft zinsgünstige Kredite möglich und wenn ein amtsärztliches Gutachten vorliegt, kann der Treppenlift für Rollstuhlfahrer steuerlich geltend gemacht werden. Der Einbau eines Treppenliftes ist aber in jedem Fall günstiger als der Einbau eines Aufzuges, wobei ein Aufzug nur in wenigen Häusern ohne größere Probleme nachgerüstet werden kann. Wenn ein Plattformlift für häufig verbaute Treppenmodelle benötigt wird, sind mitunter auch sehr gute gebrauchte Plattformlifte erhältlich oder es besteht die Möglichkeit einen Plattformlift zu mieten.

Ein Vermieter muss laut Gesetz den Einbau eines Treppenliftes für Rollstuhlfahrer erlauben, er muss sich allerdings nicht an den Kosten hierfür beteiligen. Bei einem Auszug ist der Plattformlift wieder abzubauen, die Kosten hierfür hat ebenfalls der Mieter zu tragen, der den Treppenlift nutzte. Treppenlifte oder Plattformlifte schränken heute die Nutzbarkeit einer Treppe nicht mehr ein, da sie platzsparend zusammenklappbar sind. Die meisten angebotenen Modelle sind heute per Fernbedienung bedienbar, so dass bei der Benutzung des Treppenliftes keine Hilfe benötigt wird. Plattenformlifte können sowohl im Innen- wie im Außenbereich montiert werden, ohne dabei das Erscheinungsbild des Treppenaufganges erheblich zu verändern. Treppenlifte für Rollstuhlfahrer können sowohl an der Wand als auch auf der Seite des Treppengeländers montiert werden, was auch bei Wendeltreppen mit nach innen schmäleren Stufen nicht zu Einschränkungen der Benutzbarkeit der Treppe führt. Treppenlifte werden auf einer Führungsschiene geführt und sind mit Hilfe von Sicherheitsbügeln und -klappen eine sehr sichere Möglichkeit ein Treppenhindernis zu überwinden.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.08497 Sekunden ·
© 2004-2017 RSS Nachrichten -