Kaufen ohne Schufa - kein Ding der Unmöglichkeit



Wer etwas auf Kredit kaufen möchte, der wird von der Schufa erfasst. Kaufen ohne Schufa ist schwierig, aber heutzutage machbar und durchaus akzeptiert. Es ist zwar nicht alles möglich, aber Vieles.

Hier wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie auch mit negativem Schufa-Eintrag, ohne "Angst" vor der Ablehnung wegen Ihres Schufa-Eintrages durchs leben kommen.

Sich Wünsche zu erfüllen, gehört mit zu den schönsten Dingen des Lebens. Egal, ob für sich selber oder für Freunde und Familie, ein Einkauf zum Erfüllen eines Wunsches ist ein schönes Gefühl. Während man dabei kleinere Dinge durchaus einmal öfter einkaufen kann, um anderen eine Freude zu machen, erfordern größere Anschaffungen meistens eine andere Vorgehensweise. Entweder muss man sparen und einen entsprechenden Zeitraum einplanen, oder man bemüht sich um eine Finanzierung, zum Beispiel durch einen Kredit.

Eine Kreditanfrage oder Gewährung desselben geht dabei aber meistens mit einer Anfrage bei einem Kreditbüro wie beispielsweise der Schufa, der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, einher. Kaufen ohne Schufa-Abfrage ist in vielen Fällen nicht möglich, und das kann besonders ärgerlich sein, wenn die Daten nicht mehr aktuell oder vielleicht sogar falsch sind. Denn die Schufa spiegelt nur Daten wieder, die ihr übermittelt werden, aber prüft nicht selbstständig, ob diese Daten auch korrekt sind. Somit kann es also passieren, das man eine Finanzierung, und sei sie noch so klein, nicht bewilligt bekommt, und man weiß gar nicht, warum. Besonders ärgerlich wird es dann, wenn es sich um eine größere und wichtige Anschaffung handelt. Ein solcher Fehlschlag könnte an der Schufa liegen, und wenn man seine Zweifel hat, dass die Entscheidung richtig ist, sollte man sich umgehend mit der Schufa in Verbindung setzen und für eine Klärung sorgen. Denn auch eine abgelehnte Anfrage kann von der Schufa erfasst werden und somit der Anfang einer Eintragungs-Spirale sein, die so nicht sein muss.

Einkaufen ohne Schufa-Prüfung grundsätzlich möglich.



Unsere bisherige Berichterstattung dazu:
Hinweis Red.: Natürlich heißt es, xxx ohne Schufa-Auskunft - umgangssprachlich haben wir das bei unseren Artikeln abgekürtzt.


Kaufen ohne Schufa ist natürlich grundsätzlich möglich und wird mittlerweile auch vermehrt angeboten. Man muss sich dabei aber darauf einstellen, dass man als Verbraucher, der etwas ohne Schufa-Abfrage und Eintragung kaufen möchte, von vornherein nicht den besten Ruf besitzt. Die Anbieter lassen sich dieses Zusatzrisiko dann entsprechend bezahlen, sodass man mit höheren monatlichen Beträgen bei einer Ratenzahlung rechnen muss. Dies ist aber nachvollziehbar, und während früher kaufen ohne Schufa ein Ding der Unmöglichkeit war, so ist dies heutzutage machbar. Nicht hereinfallen sollte man allerdings auf Anbieter, die den Abschluss eines Mobilfunkvertrages ohne Schufa anbieten. Es gibt in Deutschland nur vier Mobilfunkanbieter, und von denen schließt keiner einen Mobilfunkvertrag mit einem Kunden ab, der eine negative Schufa Historie hat, es sei denn auf Prepaid-Basis. Kaufen ohne Schufa ist also möglich, aber es sind nach wie vor enge Grenzen gesetzt.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.04231 Sekunden ·
© 2004-2017 RSS Nachrichten -