Eine kostenlose Rechtsberatung hilft in vielen Fällen



Wer die Kosten eines Anwalts nicht bezahlen kann, der sollte sich an eine kostenlose Rechtsberatung wenden. Zu der kostenfreien Rechtsberatung zählt zum Beispiel der Mieterschutzverein.

Im Leben kann es immer wieder einmal vorkommen, dass man mit einer anderen Person in Streit gerät. Einige Probleme mit dem Nachbarn, Freund oder auch Arbeitskollegen lassen sich nicht im Gütlichen regeln und so folgt meistens der Gang zum Anwalt. Daneben gibt es auch zahlreiche andere Situationen, in denen der Rat eines Anwalts weiterhelfen kann. So sucht man diesen beispielsweise auch auf, wenn man eine Vertragsklausel nicht versteht oder wenn es Fragen zu anderen rechtlichen Angelegenheiten gibt. Doch wer schon einmal einen Anwalt aufsuchen musste, der weiß, dass dessen Rat auch teuer werden kann. Selbst wenn das Gespräch sehr kurz verläuft, so wird es meistens wie eine vollständige Beratung angesehen und auch abgerechnet. Nicht selten sind die Ratsuchenden überrascht, wenn sie nach dem Termin die hohe Rechnung zugeschickt bekommen. Aus diesem Grund suchen einige Personen auch eine kostenlose Rechtsberatung auf.

Ein schneller Gang zum Anwalt sollte manches Mal noch einmal überlegt werden. Dies gilt nicht nur aufgrund der finanziellen Kosten, sondern auch für den rechtlichen Bereich. Einige Personen, die sich im Streit mit anderen Menschen befinden, suchen den anwaltlichen Rat, um vor Gericht zu gehen. Doch der Streitfall kann auch aus einer ganz anderen Sicht gesehen werden. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass man auch selbst nicht von der eigenen Meinung zurücktreten will. Der verletzte Stolz treibt einen in die Anwaltspraxis, damit dieser einem Recht gibt. Doch ein guter Anwalt wird die Rechtslage schnell klären können, auch im Fall, wenn sich sein Klient im Unrecht befindet. Aus diesem Grund wird der Anwalt auch von gerichtlichen Schritten abraten, denn dadurch entstehen für den Mandanten nur noch mehr kosten.

Wer eine kostenlose Rechtsberatung in Anspruch nehmen möchte, dem bieten sich einige unterschiedliche Möglichkeiten. Eine kostenlose Rechtsberatung erhält man zum Beispiel von seiner Haftpflichtversicherung. Falls man Probleme mit seinem Vermieter oder seiner Vermieterin hat, so hilft der Gang zum Mieterschutzverein. Dieser Verein bietet seinen Mitgliedern eine kostenlose Beratung. In einigen Fällen hilft der Verein seinen Mitgliedern auch vor Gericht, sofern diese das wünschen. Um eine Rechtsberatung gratis zu erhalten, muss man allerdings einer Mitgliedschaft zustimmen. Eine Mitgliedschaft beim Mieterschutz kostet ungefähr 100 Euro jährlich. Des Weiteren kann man sich auch an ein Verbraucherberatungsbüro wenden. Allerdings ist auch diese Form der Beratung nicht ganz umsonst. Meistens wird aber nur eine geringe Grundgebühr verlangt und der Ratsuchende kann sich aufklären lassen.









RSS · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGB & Nutzungsbedingungen · Partnerprogramme · Sitemap
C:



· Diese Seite wurde generiert in 0.01281 Sekunden ·
© 2004-2022 RSS Nachrichten -