Tagesgeldkonditionen im direkten Bankvergleich



Schnelle Verfügbarkeit und oft ansehnliche Zinsen: Mit diesen Pluspunkten lockt die Geldanlage Tagesgeld. Wie sich die Tagesgeldkonditionen bei den einzelnen Banken darstellen, ist unterschiedlich.

Die Angebote für Tagesgeld unterliegen oft sehr kurzfristigen Änderungen. Die jeweiligen Zinssätze werden häufig mit nur geringer Zeitverschiebung an die aktuellen Marktbedingungen angepasst. Auch im direkten Bankvergleich (z.b. hier) ergeben sich nicht selten sehr hohe Unterschiede, die leicht einen oder mehr Prozentpunkte ausmachen können. Eine möglichst umfassende Sondierung der Tagesgeldkonditionen lohnt daher in jedem Fall. Durch die richtige Bankenwahl können sich Renditesteigerungen in dreistelliger Höhe je nach Anlagebetrag und -dauer schnell ergeben. Teilweise variieren die Zinsangebote bei ein und derselben Bank. So können zum Beispiel ab einem bestimmten Mindestanlagebetrag bessere Zinskonditionen eingeräumt werden. Unter Umständen macht es auch einen Unterschied, ob der Anleger Neukunde ist oder schon Konten bei dem Finanzinstitut unterhält.

Bei einem Bankenabgleich für die unterschiedlichen Tagesgeldkonditionen lassen sich ferner zwischen deutschen Banken, europäischen Banken und außereuropäischen Banken unterscheiden. Da die jeweilige Gesetzeslage eine andere ist, sind hier beispielsweise bei der Absicherung der Anlage gegen eine mögliche Zahlungsunfähigkeit des Geldinstituts abweichende Regelungen anzutreffen. Tagesgeldkonto ist daher nicht gleich Tagesgeldkonto. Um die richtige Bank zu wählen, sollte man sich ruhig etwas Zeit nehmen, um mehrere Institute zu vergleichen.

Wer genau wissen möchte, wie gut die Tagesgeldkonditionen bei einer bestimmten Bank sind, sollte stets das Gesamtangebot in den Blick nehmen. Einzelne Institute gewähren für einen bestimmten Zeitraum einen garantierten Zins. Dann kann man sich darauf verlassen, dass während dieser Zeit ein bestimmter Mindestbetrag mit der Anlage verbunden ist. Um zu berechnen, wie hoch die Summe bei welchem Anlagebetrag ausfällt, bietet sich auf verschiedenen Online-Angeboten die Möglichkeit, das mit einem Zinsrechner genau durchzurechnen. So kann man schon vorab bestimmen, ob sich die Eröffnung eines Kontos lohnt. Allerdings sollte hierbei auch geprüft werden, ob und welche Kontogebühren erhoben werden, ob für die Kontoeröffnung Kosten anfallen und ob für eine spätere Auflösung etwas berechnet wird. Bei der Gelegenheit kann man sich auch darüber informieren, welche weiteren Bankangebote bei dem Finanzinstitut bestehen. Manchmal ist eine kostenlose Kreditkarte oder ein Gratis-Girokonto Teil des Bankenangebots. So können sich weitere Vergünstigungen bei den Tagesgeldkonditionen insgesamt einstellen, wenn man das vollständige Produktangebot der Banken in einen Vergleich von Anfang an mit einbezieht.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.05372 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -