Wofür muss man eigentlich eine Simlock knacken?



Viele Handys werden zusammen mit einem Vertrag verkauft und sind günstig zu haben. Diese Handys sperren die Anbieter mit einer Simlock. Knacken muss man diese, wenn man das Handy anders nutzen möchte.

Wenn man bei einem Handy die Simlock knacken will, begeht man einen Vertragsbruch, denn der Preis für das Handy wurde vom Anbieter berechnet, unter der Voraussetzung, dass der Vertrag auch genutzt wird. Handys, die mit Verträgen gemeinsam angeboten werden, sind vom Hersteller aus häufig mit einer Sperre versehen, die erst nach Ablauf einer Mindestvertragslaufzeit aufgehoben werden kann. Solange das Handy gesperrt ist, kann nur mit einer einzigen Simkarte telefoniert werden. Bei allen anderen Simkarten bleibt das Gerät funktionslos. Anbieter von Mobilfunkverträgen nutzen diese Funktion, um die Kunden an die Verträge zu binden. Schließt man einen Vertrag mit sehr niedriger Grundgebühr aber hohen Minutenpreisen ab, kann es günstiger sein, den Vertrag ruhen zu lassen, und mit einem anderen Vertrag zu telefonieren. Weil im Preis des Vertrages aber auch ein Handy inbegriffen war, möchte der Anbieter natürlich nicht, dass der Vertrag nicht genutzt wird.

Günstiges Handy, SIM-Lock-Vertrag kann auch ruhen

Jeder Kunde könnte so an ein sehr günstiges Handy kommen, ohne seine Vertragsbedingungen zu erfüllen. Der Anbieter kann den Kunden allerdings nicht zwingen, mit dem Vertrag auch zu telefonieren. Wer den Vertrag abschließt, weil er die günstigste Möglichkeit darstellt, erreichbar zu sein, dann ist das Handy aus seiner Sicht eine Gratiszugabe. Auch wenn dies vom Händler so nicht geplant war, muss er damit rechnen, dass das Gerät verschenkt wird und er damit keinen Gewinn machen konnte. Wenn man allerdings die Simlock knacken will, sieht der Fall anders aus. Denn das Telefon ist vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit nicht vollständig abbezahlt. Der Händler hat daher das Recht die Nutzungsmöglichkeiten innerhalb dieser Zeit einzuschränken. Wer sich nicht vorschreiben lassen will, mit welchem Vertrag er sein Mobiltelefon nutzen will, der muss das Handy ohne Vertrag kaufen, oder einen Vertrag abschließen, bei dem er anschließend keine Simlock knacken muss. Verträge mit hoher Grundgebühr und niedrigen Minutenpreisen sind häufiger mit simlockfreien Handys verbunden.

Hohe Gebühren und teure Zusatzleistungen

Günstiger ist es ohnehin stets, den Vertrag so zu wählen, dass er perfekt zum eigenen Telefonierverhalten passt, und erst danach zu schauen, ob es Gratiszugaben oder andere Geschenke dazugibt. Sich von den Geschenken locken zu lassen, ist wirtschaftlich selten rentabel. Diese bezahlt man meist durch zu hohe Gebühren oder teure Zusatzleistungen, wie kostenpflichtige Mailboxen oder Ähnliches, die man im Kleingedruckten übersehen hat. Den Vertrag wieder zu lösen, ist später schwierig bis unmöglich.


Leser dieses Beitrages lesen auch:

Handytricks: Simlock entfernen








RSS · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGB & Nutzungsbedingungen · Partnerprogramme · Sitemap
C:



· Diese Seite wurde generiert in 0.01232 Sekunden ·
© 2004-2022 RSS Nachrichten -