Wofür gibt es 0800-Nummern im deutschen Telefonnetz?



Die 0800-Nummern sind aus dem deutschen Festnetz kostenlos zu erreichen. Sie werden häufig von Firmen als Beratungshotline angeboten, damit die Kunden sich immer gut beraten fühlen.

Viele Firmen bieten ihren Kunden Beratungshotlines an, um bei Problemen mit den Produkten sofort und unkompliziert helfen zu können. Damit diese Beratung für die Kunden keine zusätzlichen Kosten verursacht, werden solche Hotlines über 0800-Nummern geschaltet. Telefonnummern mit der Vorwahl 0800 sind den gesetzlichen Bestimmungen zufolge in Deutschland grundsätzlich kostenlos. Damit die Kunden besser überblicken können, für welche Nummern sie zahlen müssen und für welche nicht, ist vom Gesetz genau festgelegt, wie viel Geld für die Gespräche auf bestimmte Vorwahlnummern verlangt werden darf. 0800-Nummern sind also grundsätzlich kostenfrei für den Anrufer.

Unterschied zwischen 0800 und 0900



Nummern der Vorwahl 0900 dagegen sind mit unterschiedlichen Kosten verbunden. Auch hier sind den Forderungen der Anbieter Grenzen in der Gestaltung der Kosten gesetzt. Wie viel die Nummer genau kostet, muss dem Anrufer zu Beginn des Gespräches mitgeteilt werden. Es gibt bei den 0900-Nummern zwei Möglichkeiten der Abrechnung. Nach der einen Abrechnungsform entscheidet die Dauer des Anrufes über die Kosten des Gespräches. Nummern, bei denen ein Service über das Telefon vermittelt werden soll (Sex-Hotlines oder Horoskoperstellungen zählen zu diesen Serviceleistungen), werden häufig so abgerechnet. Dem Anrufer muss in diesem Fall zu Beginn mitgeteilt werden, wie viel eine Minute kostet. Die Dauer zu überblicken, bleibt allerdings Sache des Anrufers. Wenn der Betreiber einer Hotline den Kunden hinhält und das Gespräch hinauszögert, kann so ein sehr hoher Preis für das Gespräch zusammenkommen. Der Anbieter der Hotline muss dem Kunden nicht vorrechnen, wie viel das gesamte Gespräch kostet. Eine andere Möglichkeit ist es, für jeden Anruf einen festen Betrag zu verlangen, der durch die Dauer des Gespräches nicht erhöht wird. Bei diesem Abrechnungsmodus muss der Anrufer ebenfalls erst informiert werden. Danach muss der Anrufer noch die Chance erhalten aufzulegen, wenn ihm der Anruf zu teuer ist.

Obergrenzen für 0800-Gebühren

Der Gesetzgeber hat auch hier Obergrenzen gesetzt, damit überraschte Anrufer nicht in ein finanzielles Chaos gestürzt werden. Gespräche, die auf Zeit abgerechnet werden, müssen sogar nach einer bestimmten Zeit unterbrochen werden, damit der Kunde die Möglichkeit hat noch einmal zu überdenken, ob das Gespräch es Wert ist. Ein weiterer Kompromiss zwischen den 0900- und 0800-Nummern ist eine Nummer, bei der die Warteschleife kostenlos ist und erst, wenn man mit einem Mitarbeiter verbunden wird, fallen Kosten an, die aber ebenfalls vorher mitgeteilt werden müssen.

Sonderrufnummern im Überblick auf teltarif.de


Passende RSS-Feeds zum Thema:

LTE 4G - Anbieter News und FAQ








RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03495 Sekunden ·
© 2004-2020 RSS Nachrichten -