Gebrauchte iPhones im Internet günstig kaufen



Gebrauchte iPhones findet man günstig im Internet. Das Angebot ist groß, dennoch gibt es einiges zu beachten. Vor allem wenn man ein iPhone gebraucht von einer Privatperson kauft, kann es schnell Probleme geben. Worauf man achten muss, wenn man ein iPhone gebraucht kaufen möchte, lesen Sie im folgenden Artikel.

Wer ein iPhone gebraucht kaufen möchte, findet zahlreiche Angebote ohne Vertragsbindung. Vor allem im Internet ist die Auswahl an gebrauchten iPhones groß, allerdings lohnt es sich, die einzelnen Händler genau miteinander zu vergleichen. Denn schnell kann sich das vermeintliche Schnäppchen als teure Investition herausstellen. Der wesentliche Vorteil, wenn man ein iPhone gebraucht kauft, ist der deutlich niedrigere Preis verglichen zu einem neuen Modell. Außerdem werden gebrauchte iPhones in der Regel ohne Vertragsbindung verkauft.
 
Inzwischen gibt es drei Versionen des Apple Handys auf dem Markt. Dadurch ist die Auswahl an gebrauchten iPhones besonders groß, denn viele iPhone-Nutzer legen großen Wert darauf, stetig die neueste Version des iPhones zu besitzen. Damit sich der Kauf für diese Zielgruppe lohnt, geben sie ihre gebrauchten iPhones meist günstig wieder ab. Besonders Online-Auktionshäuser wie ebay sind die ideale Plattform, wenn man ein iPhone gebraucht kaufen möchte. Aber auch diverse Shops im Internet haben sich mittlerweile auf den Verkauf von gebrauchten iPhones konzentriert.
 
Möchte man sich ein iPhone gebraucht kaufen, ist eines unbedingt zu beachten. Die Geräte mit Vertragsbindung von T-Mobile werden in der Regel mit einem Netlock verkauft. Das hat für Käufer von gebrauchten iPhones den Nachteil, dass sie das Handy nur in Verbindung mit einer SIM-Karte des Netzbetreibers T-Mobile Deutschland verwenden können. Um dieser Fessel zu entgehen, müssen Käufer von gebrauchten iPhones unbedingt darauf achten, dass das gebrauchte iPhone vom Verkäufer zuvor freigeschaltet wurde. Dies ist kostenlos, wenn das Gerät älter als zwei Jahre ist. Ist der Vertrag, mit dem das iPhone gekauft wurde, jünger als zwei Jahre, verlangt der Netzbetreiber für die Freischaltung einen hohen Betrag von mindestens 100 Euro. Anderenfalls kann das gebrauchte iPhone nicht mit einer SIM-Karte von einem anderen Netzbetreiber oder Provider verwendet werden.
 
Kauft man ein iPhone gebraucht, zahlt man je nach Geräteversion und dem Zustand des Handys zwischen 100 und 400 Euro. Vor allem die neureren Versionen iPhone 3G und iPhone 3GS kosten noch deutlich über 300 Euro, wenn man sie gebraucht kauft. Für ein gebrauchtes iPhone 2G muss man hingegen nur 100 Euro bis 200 Euro bezahlen. Aber Vorsicht: Kauft man ein iPhone gebraucht von einer Privatperson, hat man gegenüber dem Verkäufer keine Gewährleistungsrechte. Das ist dann tragisch, wenn das gebrauchte iPhone kurz nach dem Kauf kaputt geht und die Herstellergarantie abgelaufen ist. Dennoch ist ein iPhone gebraucht eine sinnvolle Alternative, wenn man ein Apple kaufen möchte, keine Vertragsbindung eingehen will und nicht so viel Geld für ein neues iPhone ausgeben möchte.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.13466 Sekunden ·
© 2004-2020 RSS Nachrichten -