Die unnötige Angst vor dem Zahnarzt



Sie ist weit verbreitet, die Angst vor dem Zahnarzt. Mitleidige Anteilnahme von allen begleiten denjenigen, der den Gang zum Zahnarzt vor sich hat. Zu Hilfe, Zahnschmerzen! Was nun bei Angst vor dem Zahnarzt?

Der Besuch eines Zahnarztes ist jetzt unausweichlich, doch nicht wenige haben davor panische Angst.

Man kennt ihn, diesen speziellen Geruch in Zahnarztpraxen. Es riecht nach einer Mischung aus Nelkenöl und Desinfektionsmitteln. Den meisten graust es schon bei dem Gedanken allein. Aber nicht nur Kinder haben Angst vor dem Zahnarzt, auch gestandene Mannsbilder zittern wie Espenlaub, wenn der Besuch eines Zahnarztes ansteht.

In der Tat war diese Angst vor dem Zahnarzt noch vor gar nicht langer Zeit eindeutig berechtigt, denn der Schmerz einer betäubungslosen zahnärztlichen Behandlung war früher mit Sicherheit kein Spaziergang.

Die Zähne haben eine sehr niedrige Nervreizschwelle und eine damit einhergehende hohe Schmerzempfindlichkeit. Zudem kann die Behandlung eines Zahnes vom Patienten selbst nicht beobachtet werden, was subjektiv zu einem noch stärkeren Schmerzempfinden führen kann. Wie in der gesamten Humanmedizin, entwickelt man auch in der Zahnheilkunde neue schmerzfreie Behandlungsmethoden mit immer neuen verbesserten Techniken.

Die Angst vor dem Zahnarzt gehörte vor wenigen Jahren aufgrund guter Vorsorge eigentlich schon der Vergangenheit an, doch leider hat die Zahnpflege und die Erziehung zu einer guten Mundhygiene wieder stark nachgelassen. Prophylaxe wäre ja normalerweise das Stichwort, denn wer seine Zähne pflegt, der muss auch bei einem Zahnarztbesuch keine Angst vor einem schmerzhaften Eingriff haben.

Aber auch demjenigen, der eine Zahnbehandlung zu erwarten hat, sei gesagt, dass die Zahnärzte heute auf neuestem Niveau ausgerüstet sind und eine fast schmerzfreie Behandlung garantieren können. Angst vor dem Zahnarzt ist heute unbegründet und wird meistens auch nach der Behandlung vom Patienten selbst als völlig unnötig und übertrieben angesehen. Der Weg zu einer angstfreien Zahnbehandlung ist relativ einfach: neben einem guten Zahnarzt, den man zur Zahnprophylaxe aufsucht, erhalten eine gute und regelmäßige Zahnpflege sowie eine gesunde Ernährung das Gebiss lebenslang und der Zahnarzt hat keinen Grund, zum Bohrer zu greifen.

In vielen zahnärztlichen Praxen setzt man neben neuester Technik auch auf psychologische Tricks, um Patienten zu beruhigen. Mit Lichtreflexionen und leiser Tonberieselung lenkt man den Patienten vom eigentlichen Geschehen ab und kann eine angstlösende Wirkung erzielen.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.05109 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -