Abnehmen kostenlos - wie funktioniert das?



Diäten können manchmal hilfreich sein. Leider ist es aber häufig so, dass es eine Menge an Disziplin erfordert, nicht gerade preiswert ist und man anschließend gravierende Probleme hat, das Gewicht auch zu halten. Aber es geht auch ganz anders!


Online-Hilfe aus der Apotheke Wer kennt sie nicht, die Apotheken-Umschau? Eine kostenlose Zeitschrift mit vielen Tipps rund um die Gesundheit und natürlich auch um die Figur, die unser Apotheker ständig für uns bereit hält. Aber jetzt gibt es etwas Neues: Das 12-Wochen-Programm der Apotheken-Umschau, das Abnehmen in einem bestimmten Umfang verspricht und zwar kostenlos. Alles, was benötigt wird, ist ein Internetanschluss und ein Drucker. Die Anmeldung ist relativ einfach. Aber dann geht es schon richtig los. Zwei Fragebögen sind zu beantworten, natürlich einschließlich des augenblicklichen Gewichtes, des Taillenumfanges, der gesundheitlichen Situation und vielem mehr. Als Lohn dafür bekommt man innerhalb von wenigen Minuten eine genaue Beurteilung der eigenen Situation einschließlich des aktuellen BMI und ? bei vorhandenen gesundheitlichen Problemen ? auch die dringende Aufforderung, den Hausarzt zu konsultieren, bevor man mit dem Programm beginnt. Außerdem wir die eigene Einschätzung, wie viel Gewicht man in diesen 12 Wochen verlieren möchte, überprüft und angepasst.

1. Regel zum Abnehmen: Alles ist erlaubt

Das Wichtigste einmal vorab: Alles ist erlaubt, auch Dickmacher, die bei normalen Diäten streng verboten sind. Es beginnt mit dem Figurcoach. Dieser beinhaltet eine Liste von Lebensmitteln, die jeweils mit Symbolen versehen sind. Für jede Woche druckt man sich einen Menüplan aus, auf dem die einzelnen Symbole als vereinbarte Tagesmenge eingetragen sind. Nach jeder Mahlzeit hakt man auf diesem Menüplan die entsprechende Symbolmenge ab. Das hört sich komplizierter an, als es tatsächlich ist. Wichtig ist, dass am Ende jeder Woche alle Symbole verbraucht sind. Einsparen ist nicht gewünscht und gewollt. Auch ?Kredite? sind möglich. Wenn man an einem Tag vielleicht wegen eines Restaurantbesuches mehr Fett zu sich genommen hat, streicht man vom nächsten Tag entsprechend viele Symbole mit ab. Die müssen dann aber am nächsten Tag eingespart werden.

2. Regel zum Abnehmen: Bewegung muss sein

Auch einem absoluten Bewegungsmuffel muss klar sein: Dauerhaft abnehmen ohne Bewegung funktioniert nicht. Im Laufe des Aufgabenplanes werden also auch sportliche Aktivitäten mit einbezogen. Pro Tag sollten ohnehin Bewegungseinheiten zu jeweils 10 Minuten am Stück stattfinden, idealerweise sechs Mal. Zusätzlich gibt es Einstiegsprogramme für diverse Sportarten wie Schwimmen, Walken, Radfahren oder Joggen. Die Zeiteinheiten sind moderat gestaltet, so dass auch Sportanfänger sicher Spaß daran bekommen.

Fazit: Natürlich geht es nicht ganz ohne Disziplin und Veränderungen, aber es gibt keine Verbote und die bei einer Diät oft so nervend vorhandenen Heißhungerattacken bleiben völlig aus.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03700 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -