Geschlossene Immobilienfonds als Kapitalanlage



Geschlossene Immobilienfonds als reizvolle Kapitalanlage: Welche Vorteile und Nachteile hat ein geschlossener Immobilienfonds? Welche Chancen und Risiken bieten Immobilienfonds und worauf müssen Anleger bei Abschluss eines Vertrags ganz besonders achten?

Es gibt für Anleger zahlreiche Möglichkeiten, ihr Geld für sich arbeiten zu lassen. Dabei gibt es äußerst sichere Anlagen, die meist eine relativ niedrige Verzinsung beinhalten. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit einer eher spekulativen Geldanlage, die in der Regel eine hohe Rentabilität aufweist. Zu den Geldanlagen, für die keine Garantie eines hohen Gewinns besteht, gehören Immobilienfonds. Man unterschiedet dabei zwischen zwei Arten. Es gibt sowohl offene als auch geschlossene Immobilienfonds.

Investiert wird zum Beispiel in Bürohäuser, Einkaufszentren, Mietshäuser oder Hotels. Offene Fonds investieren häufig in eine recht große Zahl an Objekten. Dagegen bezieht sich die Investition geschlossener Immobilienfonds meist auf eine Immobilie oder eine geringe Zahl von Objekten. Mit einem Immobilienfond wird man zum Mitbesitzer von Immobilien. Dabei fallen im Gegensatz zu einer eigenen Immobilie zahlreiche Pflichten weg, wie zum Beispiel die Suche nach einem geeigneten Objekt oder die Suche nach passenden Mietern. Diese Aufgaben übernimmt die Verwaltung des Fonds. Diese Dienstleistungen bezahlt der Fondskäufer mit den fälligen Gebühren. Sowohl offene als auch geschlossene Immobilienfonds sind auf diese Weise zwar pflegeleicht, allerdings auch kostenintensiv.

Offene und geschlossene Immobilienfonds beinhalten Chancen und Risiken. Ein geschlossener Immobilienfonds ist von Beginn an nur für eine geringe Zahl an Investoren ausgerichtet. Ist genügend Geld vorhanden, wird der Fonds geschlossen. Die Rendite geschlossener Immobilienfonds kann stark schwanken. Man sollte vor der Beteiligung an einem Fonds genau prüfen, ob es sich um ein rentables Objekt handelt. So sollten neben dem Objekt selbst die örtlichen Begebenheiten einbezogen werden. Es gibt Regionen, die ein hohes Wertsteigerungspotenzial besitzen, aber auch Orte, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten nicht vielversprechend sind. Laien sollten sich bei größeren Investitionen in geschlossene Immobilienfonds den Rat kompetenter Steuerberater und Wirtschaftsprüfer einholen.










RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.09523 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -