Wie funktioniert ein RAID System?



Ein RAID System ist eine effektive Maßnahme zum Schutz von Daten vor Ausfällen. Es ermöglicht zudem Wartungsarbeiten oder den Austausch von Festplatten, ohne dass das System dafür abgeschaltet werden muss.

Der Begriff RAID System steht für "redundant array of indipendent disks", auf Deutsch also in etwa "redundante Anordnung voneinander unabhängiger Festplatten". Mit diesem RAID System können mehrere einzelne Festplatten zu einem System zusammengefasst werden. Für den Anwender wirkt diese Bündelung von Festplatten nicht anders als eine einzige, große Festplatte, birgt aber einige Vorteile in sich, die dieses System vor allem bei Servern und größeren Anlagen sinnvoll machen.

Das RAID System arbeitet mit redundanten Daten. Eigentlich wird bei den meisten Computern angestrebt, diese Art von Daten zu vermeiden, da sie relativ viel Platz verbrauchen. Zur effektiven Nutzung dieses Systems ist diese Art der Datenspeicherung aber notwendig. Zwar dienen mehrfach vorhandene Daten auch der Sicherung vor Datenverlust, doch ist das nicht die eigentliche Aufgabe, die ein RAID System wahrnimmt. Vielmehr geht es darum, alle Daten mehrfach gesichert zu haben, so dass man im Falle eines Festplattenfehlers einzelne Teile des Systems abschalten kann. Durch die Unabhängigkeit der Festplatten kann diese dann ausgetauscht oder gewartet werden, ohne dass es zu Arbeitsverzögerungen oder sogar Ausfällen kommt.

Es gibt verschiedene Arten, wie ein RAID System aufgebaut werden kann. Eine naheliegende Methode ist das Hardware RAID. Hier wird das Zusammenwirken der einzelnen Festplatten über einen sogenannten RAID Controller organisiert. Da diese Controller für gewöhnlich über eine eigene CPU und einen eigenen Speicher verfügen, wird der Hauptprozessor entlastet, was zu einer besseren Performance führt. Zu dieser Art von RAID System gehört auch das sogenannte Fake RAID. Es wird nicht durch eine eigene CPU gesteuert, sondern ist gewöhnlich im Prozessor des Hauptrechners integriert.

Zusätzlich gibt es auch noch das Software RAID System. Davon spricht man, wenn die Zusammenarbeit von Festplatten nicht durch einen Controller, sondern einzig und allein von einer Software gesteuert wird. Dadurch wird der Prozessor aber stärker belastet.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03926 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -