Die Kunst des Wahrsagens: Kipperkarten legen als Einstieg



Das Kipperkarten legen erscheint auf den ersten Blick recht einfach und wird oft als Einstiegskartendeck verwendet. Jedoch zeigt sich recht schnell, dass die Karten auch deutlich tieferliegende Probleme, gerade in Verbindung mit Tarotkarten, verdeutlichen können.

Um den Ursprung der Kipperkarten ranken sich einige Mythen. Allgemein wird die Meinung vertreten, dass die Karten nach der berühmten Wahrsagerin Susanne Kipper benannt sind, die sie um 1873 herum entworfen haben soll. Das Kipperkartendeck besteht aus 36 nummerierten Karten, auf denen Personen oder alltägliche Situationen dargestellt sind. Bis heute hat sich das Design nicht großartig verändert und generell werden eher die Karten mit dem alten Design zum Kipperkarten legen verwendet.

Die vielen Personenkarten, die Menschen aus dem Umfeld des Fragenden darstellen, sind typisch für das an die Zigeunerkarten angelehnte Kartendeck. Dadurch, dass die Personenkarten und Situationenkarten so aussagekräftig sind und dass aus deren Kombinationen die ersten Schlussfolgerungen leicht zu ziehen sind, eignet sich das Kipperkarten legen wunderbar als Einstieg in die Kunst des Wahrsagens. Jede Karte hat eine feste Bedeutung, diese kann sich jedoch durch die Kombination mit anderen Karten verändern; deshalb sollte das Kipperkarten legen und die Deutung der Kombinationen selbstverständlich ausführlich geübt werden.

Zentral bei der Wahl des Legesystems ist die zu beantwortende Frage. Je nach Themengebiet sollte ein bestimmtes Legesystem ausgewählt werden. Für viele Fragen werden bewährte Legesysteme empfohlen, aber am besten testen Sie selber aus, welches System Ihnen am meisten über die jeweilige Situation verrät. Das kann durchaus auch situations- und personenabhängig sein. Das Kipperkarten legen eignet sich sehr zum Enträtseln von Lebenssituationen, da die Karten die Lösung auf Grund ihrer starken Aussagekraft sehr deutlich zeigen können. Doch bei der Interpretation der Situationen ist selbstverständlich auch Intuition und ein feines Gespür von Nöten, um die richtigen Beziehungen zu entschlüsseln und den richtigen Weg weisen zu können. Kipperkarten legen in Verbindung mit Tarotkarten kann ein abgerundetes Bild ergeben: Während die Kipperkarten die Situation in aller Deutlichkeit aufzeigen, machen die Tarotkarten das Innere des Fragenden sichtbar.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Datenschutzinformationen · Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.04206 Sekunden ·
© 2004-2019 RSS Nachrichten -