Kreatin: Nebenwirkungen von Kreatin Monohydrat



Kreatin ist eines der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel. Viele Sportler wissen um die Vorteile des Stoffes, der vor allem über Lebensmittel wie Fleisch vom Körper aufgenommen wird. Allerdings kursieren auch viele Gerüchte über schlechte Nebenwirkungen von Kreatin, die meisten sind inzwischen durch wissenschaftliche Studien widerlegt. Erfahren Sie hier, welche Nebenwirkungen Kreatin wirklich hat und für wen sich die Einnahme von Kreatin lohnt.

Kreatin ist für viele Sportler inzwischen selbstverständlich geworden. Trotz jahrelanger Erfahrungen und zahlreichen klinischen Studien kämpft Kreatin noch immer gegen sein schlechtes Image. Vor allem über die Nebenwirkungen von Kreatin wird viel berichtet, zum Teil sind die Behauptungen jedoch schon lange widerlegt. Wir verraten, worauf man bei der Einnahme von Kreatin achten muss und welche Nebenwirkungen Kreatin wirklich hat.

Kreatin Monohydrat kommt als natürlicher Stoff im Körper vor und wird über die Nahrung aufgenommen. Mit Hilfe von Kreatin werden wichtige Nährstoffe aus dem Blut in die Zellen des menschlichen Körpers transportiert. Für Sportler ist Kreatin deshalb sehr wichtig, weil das Zell- und somit das Muskelwachstum durch die Einnahme von Kreatin positiv beeinflusst werden kann. Während Kreatin Monohydrat noch vor einigen Jahren in sogenannten Kuren von sechs bis achten Wochen eingenommen wurde, ist man inzwischen zu einer dauerhaften Einnahme übergegangen.

Kreatin werden allerdings zahlreiche Nebenwirkungen nachgesagt. Viele davon sind heute widerlegt, können sich im Internet und der öffentlichen Meinung aber nach wie vor halten. Eine der Nebenwirkungen von Kreatin, die ihm heute noch nachgesagt wird, ist die Schädigung der Nieren bei zu starker Einnahme. Mittlerweile weiß man, dass Kreatin vom Körper wieder ausgeschieden wird, wenn man zu viel davon zu sich genommen hat. Wird Kreatin in zu starken Dosen eingenommen, kann auch Durchfall die Folge sein. Wird die Einnahme von Kreatin beendet, verschwinden die Magen-Darm-Probleme allerdings wieder.

Dauerhafte Nebenwirkungen von Kreatin sind nicht bekannt. Eine Nebenwirkung von Kreatin Monohydrat, die für die meisten Nutzer positiv sein dürfte, ist die verstärkte Einlagerung von Wasser in den Muskelzellen. Dadurch nimmt der Muskel schon wenige Wochen nach Beginn der Einnahme von Kreatin an Masse zu, auch die Kraft steigt in kurzer Zeit spürbar an. Wer Kreatin nur im Rahmen einer mehrwöchigen Kur konsumiert, sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass nach Beendigung der Kreatinkur auch das Volumen des Muskels rasch wieder abnimmt. Dies ist einer der Gründe, weshalb Kreatin inzwischen von vielen Sportlern dauerhaft eingenommen wird. Abgesehen von den wenigen Nebenwirkungen hat Kreatin auch viele weitere Vorteile. Beispielsweise bewirkt Kreatin eine schnellere Regeneration der Muskulatur, wodurch häufiger und härter trainiert werden kann. Vor allem für Kraftsportler ist dies ein wichtiger Vorteil von Kreatin Monohydrat.

Kreatin wirkt jedoch nicht bei allen Menschen gleich. Während es bei den meisten Sportlern die Nährstoffversorgung der Muskulatur verbessert und die Regenerationszeit verkürzt, spüren einige Menschen keinen Effekt. Diese sogenannten Non Responder haben von Natur aus einen hohen Kreatinspiegel, weshalb der Körper kein zusätzliches Kreatin aufnimmt.

Die Nebenwirkung von Kreatin, Wasser in den Muskelzellen zu speichern, kommt allerdings nicht allen Menschen gelegen. Besonders Sportler, denen Ästhetik wichtig ist, werden auf diese Nebenwirkung von Kreatin gern verzichten. Somit eignet sich Kreatin grundsätzlich für alle Sporttreibenden, denen eine schnelle Regeneration der Muskulatur und ein rascher Muskelaufbau wichtig sind. Die negativen Nebenwirkungen von Kreatin, über die man häufig hört und liest, sind heutzutage weitgehend widerlegt. Wie so oft im Leben spielt die Dosierung eine wichtige Rolle: Um Magen-Darm-Probleme zu vermeiden, sollte man in der Daueranwendung maximal 4 Gramm reines Kreatin über den Tag verteilt zu ich nehmen und mindestens vier Liter Wasser trinken.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.29056 Sekunden ·
© 2004-2017 RSS Nachrichten -