Leasing ohne Schufa ermöglicht kleinere Anschaffungen



Wer kleinere Anschaffungen plant, aber bereits einen Kredit tilgen muss, hat die Möglichkeit, dies durch Leasing ohne Schufa umzusetzen. Man sollte Vorteile und Nachteile sorgfältig abwägen.

Leasing ohne Schufa wird öfter und in den verschiedensten Bereichen angeboten. Leasing ist ein englischer Begriff und bedeutet übersetzt mieten oder pachten. Man kann sich z. B. ein Auto mieten und einen gewissen Teil der Raten monatlich bezahlen. Ist die monatliche Laufzeit der Ratenzahlung vorbei, besteht die Möglichkeit, das Auto vollständig zu bezahlen oder es abzugeben. Anschließend kann man ein neues Auto auf gleicher Basis leasen. In der heutigen Zeit hat sich gerade Leasing ohne Schufa für kleinere Gebrauchsgegenstände bewährt. Das bedeutet, dass ein Gerät oder andere Gegenstände geleast werden können, ohne dass die Schufa überprüft wird. So kann der Verbraucher sich einen Personal Computer, Werkzeuge, Baumaschinen, Software, IT-Anlagen, einen Fernseher oder eine Couchgarnitur leasen. Personen, die bislang eine Kreditschuld trugen, können ebenfalls ein Leasinggeschäft eingehen.

Die Schufa ist ein privates wirtschaftliches und deutsches Kreditbüro. Die Schufa überprüft die Liquidität, somit die Zahlungsfähigkeit, des Kunden. Der Verkäufer kann sich dadurch gewiss sein, dass sein Kunde zahlungsfähig ist. Ist dies nicht der Fall, kommt ein Leasing- oder Kaufvertrag nicht zustande. Der Verbraucher wird auf diese Weise vor der Entstehung von Schulden bewahrt.

Haben Sie einen Sachgegenstand gefunden, den Sie leasen möchten, ist es wichtig zu überprüfen, mit welcher Leasinggesellschaft Sie es zu tun haben. Informationen darüber, wie lange diese Leasinggesellschaft auf dem Markt ihre Angebote anbietet oder verkauft, und des Weiteren der Sitz der Firma sind wichtige Faktoren für einen Leasingkauf. Im Internet gibt es seriöse und ebenso unseriöse Angebote. Wenn Sie auf Leasing ohne Schufa Wert legen, ist es sinnvoll, wenn Sie den Leasingvertrag vor Ort, mit der Leasinggesellschaft verhandeln. Sie sprechen persönlich mit Ihrem Berater und haben bei späteren Nachfragen einen Ansprechpartner.

Leasing ist für Gewerbetreibende und für private Personen möglich. Bei größeren Ausgaben ist für den privaten Verbraucher ein Leasinggeschäft unter Umständen günstiger, als die Kreditfinanzierung des Gebrauchsgegenstandes. Die monatlichen Ausgaben sind für die gesamte Laufzeit gleichbleibend und überschaubar. Für den Gewerbetreibenden kann sich Leasing vorteilhaft auswirken, da er die Möglichkeit hat, die Ausgaben von der Steuer abzusetzen. Ein Nachteil ist, dass ein Leasingvertrag nicht gekündigt werden kann, sondern es muss ein Interessent gefunden werden, der diesen übernimmt.








RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.04278 Sekunden ·
© 2004-2017 RSS Nachrichten -