Aktuelle Schrott-Ankauf-Preise im Internet finden



Viele Menschen entscheiden sich dafür, alte Gegenstände aus Metall zu verkaufen. Bei der Suche nach einem geeigneten Unternehmen achten sie vor allem auf die Schrott-Ankauf-Preise.

Es gibt zahlreiche Firmen, die sich mit dem Ankauf von Schrott beschäftigen. Wer z. B. alte Heizungskessel, Rohre oder Kabel besitzt, kann es einem Schrotthändler verkaufen. Der Wert des Schrottes bemisst sich daran, aus welchem Metall er besteht, denn dieses kann bei der Aufbereitung des Schrottes wieder als Rohstoff extrahiert und weiterverarbeitet werden. Die Schrott-Ankauf-Preise sind jedoch nicht stabil, sondern abhängig von den aktuellen Marktpreisen für Metall. Diese wiederum sind von der Situation am internationalen Rohstoff-Markt abhängig.

Wer sich für die aktuellen Schrott-Ankauf-Preise interessiert, kann sich z. B. in der Presse und im Internet informieren. Oftmals findet man im Kleinanzeigenteil einer regionalen Tageszeitung Annoncen von Schrotthändlern aus der Region. Sie inserieren, dass sie Schrott aller Art zu guten Preisen ankaufen. Die genauen Schrott-Ankauf-Preise werden in der Regel wegen der starken Schwankungen nicht publiziert. Man findet jedoch die Kontaktdaten des Schrotthändlers, sodass sich Interessierte bei dem Unternehmer melden, nach den aktuellen Preisen fragen und weitere Details besprechen können. Viele Schrotthändler bieten auch die Demontage von alten Heizungsanlagen an und verbinden dies dann mit dem Ankauf des anfallenden Schrotts.

Auch die Recherche im Internet eignet sich dafür, sich nach den aktuellen Preisen zu informieren. Da man die Webseiten im Gegensatz zur Zeitungsanzeige jederzeit aktualisieren kann, werden online oftmals genaue Schrott-Ankauf-Preise genannt. Auf diese Weise kann der potenzielle Kunde ungefähr abschätzen, wie viel Geld er voraussichtlich für den Verkauf seines Schrottes erhalten würde. Es ist auch empfehlenswert, sich bei verschiedenen Schrotthändlern nach den aktuellen Preisen zu erkundigen, denn oftmals weichen diese voneinander ab, um den Kunden möglichst attraktive Angebote zu unterbreiten. Wenn man sich für den Verkauf entschieden hat, kann man mit dem ausgewählten Händler einen Termin zur Abholung des Schrottes vereinbaren oder man organisiert den Transport auf eigene Kosten. Viele Kunden entscheiden sich z. B. dafür, einen Container zu mieten, diesen mit dem Schrott zu füllen und anschließend zum Händler transportieren zu lassen. Dort wird der gefüllte Container gewogen und das Gewicht des Schrottes ermittelt. Entsprechend der aktuellen Preise wird dann das Geld bar ausgezahlt oder überwiesen. Einige Firmen stellen auch Schecks über den jeweiligen Betrag aus, die der Kunde dann bei seiner Bank einlösen kann.



Aktuelle Schrottpreise Dezember 2011
pro Tonne im Überblick
Kurs in Euro mit Differenz in Prozent zum Vormonat
1.035,00 €
0,00%
Aluminium (Blech)
819,00 €
0,00%
Aluminium (Geschirr)
514,25 €
0,00%
Aluminium (Guss)
174,25 €
0,00%
Aluminium (Mischkabel)
160,65 €
0,00%
Aluminiumkabel (ca. 35% Aluminium Anteil)
414,00 €
0,00%
Batterien
552,50 €
0,00%
Blei
693,00 €
0,00%
Elektromotoren
165,75 €
12,82%
Handelsguss
3.400,00 €
0,00%
Kupfer (Kabel rein / Millberry)
4.455,00 €
0,00%
Kupfer (Kerze)
4.725,00 €
0,00%
Kupfer (Raffinerie)
1.800,00 €
0,00%
Kupferkabel (geringer Kupfer Anteil)
3.015,00 €
0,00%
Messing Milbe (rein)
165,75 €
0,00%
Mischschrott / Schreddervormaterial
187,00 €
0,00%
Moniereisen
1.215,00 €
0,00%
Nirosta
179,35 €
0,00%
Scherenschrott
229,50 €
0,00%
Schwerer Brennerschrott (Sorte 3)
783,00 €
0,00%
Zink (alt und neu)
Stand: Dezember 2011

Neue Themen







RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.04054 Sekunden ·
© 2004-2017 RSS Nachrichten -