Gesunde Ernährung durch Trennkost-Plan



Unser Körper benötigt Energie und erhält diese durch eine ausgewogene Ernährung. Der Körper ist auf Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate angewiesen, die im Organismus verbrannt werden und die nötigen Kalorien liefern. Trennkost ordnet diese Bedürfnisse und gibt dem Körper die Möglichkeit, das, was er zu sich nimmt, richtig zu verarbeiten und bewirkt darum ein dauerhaft gesundes Ergebnis.

Trennkost ist eine Misch- und Vollwertkost, bei der der Körper alle wichtigen Grundsubstanzen erhält, die er benötigt, und ist daher geeignet, um den Körper dauerhaft schlank und fit zu erhalten. Das bedeutet auch, dass Vollkornprodukten der Vorrang gegeben wird, weil diese sättigen und den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen. Gleichzeitig wird viel Salat, Gemüse und Obst gegessen und Wert auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme gelegt. Empfehlenswert sind hierbei kalorienarme Getränke wie Kräutertee oder Mineralwasser, frisch gepresste Gemüse- oder Obstsäfte.

Ein Trennkost Plan unterteilt in Produkte der Kohlenhydratgruppe, in Produkte der Eiweißgruppe und in Produkte der neutralen Gruppe, die zu unterschiedlichen Zeiten verzehrt werden. Dabei können die Produkte der ersten Gruppe oder zweiten Gruppe mit der Gruppe der neutralen Produkte kombiniert werden. Die einzelnen Gruppen enthalten verschiedene Nahrungsmittel als Stoffgemische, die der Körper unterschiedlich schnell verarbeitet, warum man sie auf die Ernährung abstimmt.

Kohlenhydrate sind wichtige Energiequellen für Gehirn- und Nervenzellen, dienen dem Muskelaufbau und finden sich in allen stärke- und zuckerhaltigen Nahrungsmitteln. Darunter zählen alle Getreideprodukte, Kartoffeln und Gemüse, die neben den Kohlenhydraten auch noch Mineralstoffe und Vitamine liefern.

Eiweiße versorgen den Körper mit konzentrierter Energie. Sie dienen zum Aufbau und zur Erhaltung von Blut, Enzymen, Fermenten und Hormonen. Sie sind in allen Milchprodukten, in Eiern, Fleisch und Fisch enthalten.
Fette unterteilen sich in zwei Gruppen. Auf der einen Seite gibt es die gesättigten Fette, die in allen tierischen Nahrungsmitteln vorhanden sind und eher in geringem Maße aufgenommen werden sollten, und die ungesättigten Fette, die in pflanzlichen Produkten und Ölen vorkommen. Diese zählen beim Trennkost Plan zu den neutralen Produkten. Zum Beispiel haben Oliven-, Kürbiskern-, Erdnuss- oder Sesamöl einen hohen Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und einen hohen Anteil an Linolsäure, was notwendig ist, damit wichtige Funktionen des Stoffwechsels reibungslos funktionieren können.

Weiterhin gibt es noch die Vitamine und Mineralstoffe, die Ergänzungsstoffe sind und die der Organismus dringend benötigt, jedoch nicht selbst herstellen kann. Sie stärken die Abwehrkräfte, den Aufbau der Zellen und sind wichtig für viele Stoffwechselfunktionen. Vor allem Gemüse und Obst sind wichtige Vitamin- und Mineralstofflieferanten.

Ein Trennkost Plan dient vor allen Dingen dazu, eiweiß- und kohlenhydratreiche Speisen zeitlich getrennt aufzunehmen, um den Stoffwechsel zu entlasten, da der Verdauungstrakt die Nährstoffe besser verwertet, wenn die Verdauungsvorgänge geordnet stattfinden. Da unser Verdauungssystem durch ständig säureüberschüssige Ernährung stark beansprucht wird, weil wir alles durcheinander essen, sowohl Eiweiß-Speisen wie auch Kohlenhydrate-Produkte gleichzeitig aufnehmen, entwickelt sich eine Überbelastung der Puffersysteme, die Säuren auffangen und neutralisieren.

Bei der Trennkost werden nun Produkte dieser beiden Nährstoffgruppen getrennt, wobei die dritte Gruppe der neutralen Produkte mit jeweils einer der beiden Kategorien kombiniert werden kann. Jeder sollte dabei für sich herausfinden, wann ihm welche Gerichte am besten bekommen. Grundsätzlich sind eine Eiweißmahlzeit pro Tag und zwei Kohlenhydratgerichte sinnvoll, die durch eine neutrale Mahlzeit, vor allem morgens oder mittags, ergänzt werden. Interessant ist zu wissen, dass z. B. Käse bei einem Fettgehalt von über 45 % zu den neutralen Produkten gehört und damit kombiniert werden kann, während er, liegt der Fettgehalt unter diesem Prozentsatz, zu den Eiweißprodukten gehört, wie z. B. Camembert. Die Ausnahme bildet Parmesankäse, der zwar 35 % Fettgehalt hat, jedoch trotzdem zu der neutralen Gruppe zählt.

Trennkost lässt sich ganz individuell zusammenstellen und jeden Tag neu variieren. Sie reduziert den Genuss bestimmter Produkte wie z. B. weißes Mehl, Zucker oder Fertiggerichte. Durch einen selbst festgelegten Trennkost Plan werden die Speisen harmonisch aufeinander abgestimmt, was Ordnung in das Verdauungssystem bringt und damit keine Diät im klassischen Sinne ist. Die Ernährung ist damit ganz automatisch ausgewogen und gesund, dass sich der Körper dauerhaft wohlfühlt und seine Form bewahrt.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03863 Sekunden ·
© 2004-2017 RSS Nachrichten -