Ein Arbeitslosengeldrechner hilft bei Unsicherheit



Ein Arbeitslosengeldrechner gibt einen Überblick über die Höhe des zu erwartenden Arbeitslosengeldes und kann mit Eingabe einiger weniger Daten erste Fragen ausräumen und Sicherheit geben.

Arbeitslosigkeit ist nach wie vor ein Schreckenswort und keine Erfahrung, die man gerne machen möchte. Zwar haben sich die Zeiten geändert, und jeder weiß, dass eine Beschäftigung von der Lehre bis zur Rente bei nur einem Arbeitgeber heute eher die Ausnahme als die Regel ist. Dadurch ergeben sich wesentlich vielschichtigere Lebensläufe als früher, und auch eine Arbeitslosigkeit ist heute kein Stigma mehr in einem Lebenslauf, da auch eine Phase der Neuorientierung durchaus einmal sinnvoll und notwendig sein kann.

Besonders aber die nach den letzten Gesetzesänderungen stark verkürzte Bezugsdauer des sogenannten Arbeitslosengeldes I und der schnell drohende, gesellschaftliche und soziale Abstieg in das Arbeitslosengeld II ? auch bekannt als Hartz IV ? sind Faktoren, die bei einer möglicherweise bevorstehenden oder eintretenden Arbeitslosigkeit schnell im Kopf sind und die Gedanken beherrschen können. Deshalb sind eine Kündigung und die dadurch mögliche Arbeitslosigkeit kein Vergnügen, auch und besonders wegen der drohenden finanziellen Einschränkungen. Das Arbeitslosengeld ist ohne Wenn und Aber niedriger als das letzte Gehalt, und vielfach macht sich schnell die Sorge breit, ob das Geld denn auch reichen wird, um die Zeit bis zum nächsten Job überbrücken zu können. Ein Arbeitslosengeldrechner kann hier eine erste Orientierungshilfe sein, wie hoch das Arbeitslosengeld voraussichtlich ausfallen wird. Über die Eingabe einer überschaubaren Anzahl an Daten und Informationen kann ein Arbeitslosengeldrechner sehr schnell das voraussichtliche Arbeitslosengeld berechnen und so die Unsicherheit zu einem Großteil erst einmal nehmen.

Sicherlich gibt es Ausnahmen, die ein standardisierter Rechner nicht berücksichtigen kann, aber bei einem verhältnismäßig stabilen Einkommen über die letzten Jahre sind die Ergebnisse eines Arbeitslosengeldrechners verhältnismäßig genau. Auch die Berücksichtigung von Kindern, die einen entscheidenden Unterschied für die prozentuale Höhe des zu gewährenden Arbeitslosengeldes ausmacht, wird entsprechend einbezogen, sodass ein Arbeitslosengeldrechner für Standardberechnungen ein ausreichendes Ergebnis liefert.


Wir empfehlen den Rechner der Bundesagentur für Arbeit:



Wer sich also aktiv mit seiner Situation auseinandersetzt und wissen will, wie viel Geld er im Falle einer Arbeitslosigkeit bekommen wird, der kann einen Arbeitslosengeldrechner nutzen und sich damit informieren. Natürlich immer vorausgesetzt, dass die Bedingungen für die Zahlung von Arbeitslosengeld erfüllt sind. Wichtigster Punkt dabei ist die Ausübung einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung von mindestens 12 Monaten Dauer innerhalb von 24 Monaten vor Eintritt der Arbeitslosigkeit.









RSS · Nachrichten · RSS Reader · Podcatcher · RSSFeed eintragen · Verzeichnis
Impressum · AGBs & Nutzungsbedingungenn · Partnerprogramme · Sitemap


· Diese Seite wurde generiert in 0.03857 Sekunden ·
© 2004-2017 RSS Nachrichten -